Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 03.08.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Nein zum Raketenabwehrsystem

"Der Bischofsrat wendet sich entschieden gegen den Beschluss des US-Kongresses, ein begrenztes nationales Verteidigungssystem so schnell wie technologisch machbar zu installieren. Wir appellieren an den Präsidenten und den Kongress, von der Entwicklung und Aufstellung eines nationalen Raketenabwehrsystems Abstand zu nehmen, weil es illusorisch, unnötig und Geldverschwendung ist," so der Bischofsrat der United Methodist Church (UMC) im April 2001. Die Kommission für Kirche und Gesellschaft (GBCS) der UMC ruft dazu auf, das Nein zum Raketenabwehrsystem gegenüber Politik und Medien zu bekräftigen, weil
– die Aufstellung eines solchen Systems den Anti-Ballistic-Missile (ABM) – Vertrag von 1972 verletzt.
- auf diese Weise erneut ein Rüstungswettlauf mit Russland, China, Nordkorea, Irak usw. in Gang gesetzt werden könnte.
- ein Raketenabwehrsystem trotz seiner immensen Kosten gegenüber der Bedrohung mit chemischen und biologischen Waffen nutzlos ist.
- ein solches System den Interessen der europäischen Staaten (und damit auch der NATO) zuwiderläuft.


Quelle: GBCS/Dr. Ulrich Meisel/GFS

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"