Alte Version dieser Seite EMKNI en franšais
-
EMKNI - 17.08.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Protest gegen Philip-Morris-Studie zum Rauchen in der Tschechischen Republik

Jim Winkler, Leiter des "United Methodist Board of Church and Society" (UMCS) hat eine Studie des Zigarettenkonzerns Philip Morris Cos. Inc. zu den Sozialkosten des Rauchens in der Tschechischen Republik kritisiert. In der Studie wird behauptet, das die kürzere Lebenserwartung von Rauchern positive Auswirkungen haben auf die Wirtschaft des Landes.
Winkler nannte diese Aussage "ein eklatantes Beispiel für die lebensverachtende Sichtweise von Philip Morris", welche in diametralem Gegensatz zu Aussagen der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) stehe, wie sie in den Sozialen Grundsätzen festgehalten sind. Dort steht: "Wir glauben, dass Menschen wichtiger sind als Profit. Wir bedauern die eigennützige Einstellung, die oft unser wirtschaftliches Leben durchdringt."
Das UMCS fordert Methodisten auf der ganzen Welt auf, gegen die Haltung von Philip Morris mittels Boykott zu protestieren, und die Tochtergesellschaft "Kraft Foods" in diesen Boykott einzuschliessen, bis diese sich für die menschenverachtende Aussage entschuldige.


Quelle: United Methodist Reporter

-----------
Ver÷ffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"