Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 27.08.2001   Zurück zur Übersicht

Schweiz: 125 Jahre EMK Weinfelden

Die Evangelisch-Methodistische Kirche (EMK) Weinfelden jubiliert. Vieles hat sich in den 125 Jahren geändert. Geblieben ist das Anliegen, Menschen den christlichen Glauben näher zu bringen.
Die EMK feierte im Rahmen des bereits zur Tradition gewordenen Straßenbasars am Samstag, 1. September, von 9 Uhr bis 16 Uhr, an der Hermannstrasse in Weinfelden ihr 125-jähriges Bestehen. Nebst einem bunten Flohmarkt, Basteltisch mit Bastelsachen und Geschenksideen, einem Backstand mit frischem Brot und Zopf, Tombola und Kinderprogramm bot die EMK ein Mittagessen an.
Ein Höhepunkt war das Gospelkonzert des Gospelchors Weinfelden, welches um 13 Uhr stattfand. Der Erlös aus dem Straßenbasar kommt vollumfänglich den Straßenkindern in Buenos Aires zugute.
Mit Hausbibelkreisen, Kinderwochen und zeitgemäßer Gottesdienstgestaltung versuchte die EMK Weinfelden in den letzten Jahren auf gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren. Der im Februar 1996 eingeweihte Anbau trug dem Bedürfnis nach mehr Raum für die Gemeinschaftspflege Rechnung. Erwähnenswert für das Jahr 1996 ist auch der Pfarrerwechsel. Zum ersten Mal in der 125-jährigen Geschichte des EMK Weinfelden kam mit Anna Rüegger eine Pfarrerin auf den Bezirk. Heute zählt die Gemeinde rund 60 Mitglieder und Freunde sowie 30 Kinder.
In den vergangenen 125 Jahren hat sich vieles verändert. Geblieben ist jedoch das Anliegen, den Menschen den christlichen Glauben näher zu bringen und sie zu einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus zu ermuntern. Nach einem solchen Schritt bietet die Evangelisch-Methodistische Kirche Weinfelden eine Möglichkeit als geistliche Heimat.


Quelle: St. Galler Tagblatt

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"