Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 13.06.2001   Zurück zur Übersicht

Kroatien: EMK-Gemeinde nach langer Durststrecke gewachsen

Fünf neue Mitglieder ließen sich am 27 Mai 2001 in die EMK Split aufnehmenAm 27 Mai 2001 konnte die kleine Pioniergemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche in Split zum zweiten Mal Mitglieder aufnehmen. Peter und Heidi Zunic, das Pfarrerehepaar in dieser Gemeinde schreiben dazu:
"'Lohnt sich die Mühe?' Unter dieser Überschrift schrieb Urs Schweizer in der gemeinsamen Ausgabe Kirche+Welt, Methodist und unterwegs 1/2001 einen sehr objektiven Bericht nach seinem Besuch in Split in Kroatien und Sarajevo und Mostar in Bosnien. Er hat von unserem Mühen und unseren Schwierigkeiten geschrieben. Davon, dass hier ein harter Boden ist, sowohl natürlich als auch geistlich.
Nach langer Dürre dürfen wir heute auf diese Frage antworten: 'Ja, die Mühe hat sich gelohnt!' Gerne berichten wir über die zweite Gliederaufnahme vom 27. Mai 2001, bei der sich fünf Personen aufnehmen ließen. Diese fünf Personen haben schon vor einiger Zeit eine Entscheidung für Jesus Christus getroffen und regelmäßig die Veranstaltungen besucht. Bis zu diesem für uns großen Ereignis war es ein langer, schwieriger Weg, den wir mit dem Vers aus Jesaja 49, 4 beschreiben möchten: 'Ich aber dachte, ich arbeitete vergeblich und verzehrte meine Kraft umsonst und unnütz, wiewohl mein Recht bei dem HERRN und mein Lohn bei meinem Gott ist.'
Wir danken unserem Gott, dass er seinen Auftrag bestätigt hat und wir die ersten Früchte unserer Arbeit sehen dürfen. Wir danken aber auch all unseren Geschwistern im HERRN, die uns in großer Treue im Gebet begleitet und stets mit ihren Gaben unterstützt haben und unterstützen, was auch bedeutend zum Gelingen beigetragen hat."


Quelle: Peter und Heidi Zunic, Split

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"