Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 01.03.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Neuer Bischof im 17. Durchgang gewählt

Gestern Morgen wurde der 52-jährige Timothy Whitaker an einer Sondersitzung der "Southeastern Jurisdictional Conference" der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) zum Nachfolger des im Dezember verstorbenen Bischofs Cornelius Henderson gewählt.
Whitaker, bisher Superintendent des Norfolk Distrikts in der Jährlichen Konferenz von Virginia, wurde erst im 17. Durchlauf gewählt. Da er nach dem zweiten Wahlgang den Verzicht auf das Amt erklärte, sah es lange so aus, als würde einer der anderen elf Kandidaten das Rennen machen. Doch dann erhielt er im 14. Wahlgang wieder 20 Stimmen und im 17. Durchgang wurde er mit 395 Stimmen, 299 wären nötig gewesen, etwas überraschend gewählt.
Whitaker kam in Vicksburg, Mississippi zur Welt. Seine höhere Schulbildung absolvierte er am Millsaps College in Jackson, Mississippi und an der Emory University. Er leitete Gemeinden der EMK in den Bundesstaaten Mississippi, Georgia und Virginia. In verschiedenen gesamtkirchlichen Kommissionen arbeitete er mit und publizierte regelmäßig in den Zeitschriften Circuit Rider, Richmond-Times Dispatch, Mississippi United Methodist Advocate, Virginia Advocate und The Christian Century.
Whitaker wird ab dem 2. April der Florida Episcopal Area vorstehen.


Quelle: Newscope

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"