Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 16.05.2001   Zurück zur Übersicht

Burundi und Kenia: Warum die EMK wächst

Über die Gründe des Wachstums der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Burundi und Kenia äußerte sich Bischof Alfred Ndoricimpa am Gesamtafrikanischen Strategietreffen vom 4. Mai in Phonix/USA:
"Menschen fragen, warum die EMK in Burundi und Kenia wächst. Es ist wegen der grundlegenden Haltung der EMK und ihrer Kirchenleitung, dass Frauen in der Führung der Kirche überall miteinbezogen werden und präsent sind. In anderen Kirche in dieser Region werden Frauen von den leitenden Funktionen ausgeschlossen. So kommen sie in die EMK und bringen ihre Kinder und Ehemänner mit. Darum wächst die Kirche und kann in finanzieller und leitender Hinsicht profitieren."


Quelle: Newscope

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"