Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 01.11.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Krankenschwester entwendete Schmerzmittel

Eine Krankenschwester des Riverside Methodist Hospital in Columbus, Ohio entwendete über längere Zeit mehrere Dosen eines schmerzlindernden Medikaments. Sie tauschte den Inhalt des Medikaments gegen eine sterile Salzlösung aus. Es wird vermutet, dass verschiedenen Patienten so statt Schmerzmittel eine ungefährliches, aber wirkungsloses Mittel verabreicht wurde.
Mehrere hundert Krankenberichte wurden durch das Spital analysiert. Man wissen heute, welche Patienten unbemerkt das falsche Medikament verabreicht erhalten haben.
Beim Medikament handelt es sich um ein Generika des Schmerzmittels Dilaudid.
Die Krankenschwester habe das Schmerzmittel zum Eigengebrauch entwendet. Begonnen habe die Diebstahlsserie vor etwa achtzehn Monaten. Andern Spitalangestellten war um den 11. September 2001 aufgefallen dass, diverse Schmerzmitteldosen fehlten. Offensichtlich hatte die Krankenschwester erst die Medikamente entwendet, bevor sie vor ca. drei Monaten begann, deren Inhalt auszutauschen.
Der Krankenschwester wurde umgehend die Berufserlaubnis entzogen und sie wurde entlassen. Die Polizei ist über die Vorfälle informiert.


Quelle: The Associated Press

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"