Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 30.11.2001   Zurück zur Übersicht

Honduras: Auf dem Weg zu einer honduranischen EMK

Die Methodistische Gemeinschaft der lateinamerikanischen Amerikaner (MARCHA) unterstützte an ihrer Jahrestagung vom 15. bis 18. November die missionarischen Bemühungen der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Honduras.
Gary und Amparo Garay, Missionare der EMK-Missionsbehörde in Honduras, berichteten über die Gründung von elf Gemeinden in diesem zentralamerikanischen Land während der letzten vier Jahre des Wirkens. Bedient werden die Gemeinden durch Pfarrer aus Puerto Rico, Brasilien und Honduras, wobei auch Laien diesen Dienst tun.
Der einstige Bischof der kubanischen Methodistenkirche, und früherer Missionar in Honduras, Armando Rodriguez, berichtete von den Anfängen der Arbeit in Honduras. Man teilte Straßenkindern Essen aus und predigte in öffentlichen Pärken Tegucigalpas. Die Arbeit der EMK wurde freundlich aufgenommen von den Leitern anderer Kirchen. Die Geschichte und Organisationsstruktur der EMK sei ein großer Segen für die Kirchen dieses Landes, so Bischof Rodriguez.
Mit der kirchlichen Arbeit in Honduras kehre man nicht wieder zurück zum Kolonialismus des 19. Jahrhunderts. Davon ist Bischof Rodriguez überzeugt. Der Missionskolonialismus des 19. Jahrhunderts steht im Zentrum einer Studie der Vereinigung Evangelisch-methodistischer Missionare (UMMA) , einer unabhängige Organisation aktiver und pensionierter EMK-Missionare. In der Studie wird der Missionsbehörde und der Methodistenkirche von Puerto Rico Missmanagement bei der Arbeit in Honduras vorgeworfen.
Die MARCHA-Mitglieder bitten nun in einer Resolution die UMMA um Entschuldigung im Blick auf dort namentlich genannte Personen. Zugleich wird die MARCHA die Anstrengungen erhöhen bei der Rekrutierung von lateinamerikanischen Missionaren in Honduras und der ganzen Welt.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"