Alte Version dieser Seite EMKNI en franšais
-
EMKNI - 29.10.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Army Ranger bei methodistischer Abdankungsfeier beigesetzt

Am vergangenen Samstag nahmen in Cheyenne, Wyoming, Freunde und Verwandte abschied von einem der beiden, bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommenen U.S. Army Rangers.
Jonn J. Edmunds, 20, starb am 19. Oktober während des Kriegseinsatzes gegen Afghanistan.
Unter den vierhundert Trauergästen befanden sich Armeeangehörige verschiedenster Truppengattungen und Dienstgraden.
Pfarrerin Janet Forbes von der First United Methodist Church in Cheyenne berichtete von einer schriftlichen Nachricht an seine Frau und das zweijährige Töchterchen Anne, bevor er zum Kampfeinsatz aufbrach. Darin schrieb er: "Anne, mir geht es gut. Ich werde wieder zu dir zurückkehren. Ich liebe dich und denke die ganze Zeit an dich."
Der Soldat wurde mit militärischen Ehren beigesetzt. Die Flaggen auf dem Staatsgebäude standen auf Halbmast.
Edmunds und Soldat Kristofor Stonesifer waren die ersten amerikanischen Kriegsopfer im Kampf gegen den Terrorismus. Der 28-jährige Stonesifer wurde bereits am vergangenen Freitag in Plumsteadville, Pennsylvania beigesetzt.
Das Begräbnis fand unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt. Alle umliegenden Strassen waren für jeden Verkehr gesperrt.


Quelle: The Associated Press

-----------
Ver÷ffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"