Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 17.09.2001   Zurück zur Übersicht

USA: Trauer und Freude – Einzelschicksale methodistischer Christen

Wie nicht anders zu erwarten, sind unter den Todesopfern der Terrorserie vom vergangenen Dienstag auch Methodisten.
Alice Hogland, Mitglied der Los Gatos (Kalifornien) United Methodist Church erhielt von ihrem Sohn aus dem Flugzeug, das in Pennsylvania zerschellte, einen letzten Anruf. "Hallo Mutter... Ich liebe dich sehr." Ihr Sohn Mark Bingham erzählte weiter, das die Boeing 757 in den Händen von drei Männern sei, welche behaupten, sie hätten eine Bombe an Bord.
Der Amerikaner aus San Franzisko liess beim Anruf durchblicken, dass er und weitere Passagiere etwas gegen die Entführer unternehmen wollen. Dann brach die Telefonverbindung ab.
Im Flugzeug starben 38 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder.
Sara Beth Low, eine 28-jährige Flight Attendant aus Arkansas starb im United Flight 11, als das Flugzeug in das World Trade Center raste. Low wurde in der First United Methodist Church in Batesville konfirmiert.
Viel Glück und Bewahrung erlebte eine andere methodistische Familie in Arkansas. Bob Moore, Organist und Verwalter in der First United Methodist Church in Rossellville, konnte seine Familie nach einer langen Zeit des Bangens beruhigen. Sein einziger Sohn, Robert Moore, der im 78. Stock des 2. Turms des World Trade Centers arbeitete, wurde zwar vom Wecker um 6.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen, aber statt zur Arbeit zu gehen, nickte er noch einmal ein. Und so kam er erst fünf Minuten nach dem Aufprall des Flugzeugs aus der U-Bahn heraus. Wie er hinauf zu seinem Arbeitsplatz schaute, sah er den gewaltigen Feuerball. Zusammen mit einem Mitarbeiter wurde er Zeuge des Terroranschlags, dann floh er aus der Gefahrenzone zurück in sein Appartement in Zentral-Manhattan.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"