Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 17.04.2002   Zurück zur Übersicht

Grossbritannien: Siegte 68-jähriger EMK-Pfarrer im Marathon?

Dass Pfarrer auch nach dem Pensionsalter fit sein können, beweist das Beispiel von Ron Morris. Der 68-jährige Pfarrer der methodistischen Kirche hatte sich viel vorgenommen, nämlich Sieger im Londoner Marathon in der erstmaligen Kategorie der pensionierten Prediger zu werden. Der Marathon fand letzten Sonntag statt. Morris sagte, dass er seine üblichen Verpflichtungen nicht vergessen würde. Er würde ein T-Shirt tragen, auf dem vorne stehe: „Ich sollte in der Kirche sein“ und auf der Rückseite „Sie auch“. Er hoffe, dass er durch seine Marathonbemühungen bis zu £ 7,000 für seine drei methodistischen Gemeinden in Shipley, West Yorkshire, sammeln könne, um nötige Unterhaltsarbeiten an deren Kirchen vornehmen zu lassen. Morris war letztes Jahr als Pfarrer einer Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Houston, Texas/USA, pensioniert worden. Er kam aus dem Ruhestand zurück, um in Grossbritannien für ein Jahr Pfarrer von drei methodistischen Gemeinden zu werden, für die er nun sammelte. Ob Morris gewonnen und wieviel er für die Kirchen gesammelt hat, war von der EMKNI-Redaktion auf Nachfrage beim methodistischen Pressebüro in London noch nicht zu erfahren. Was wir wissen, ist, dass er den Marathon in einer Zeit von fünf Stunden und 43 Minuten geschafft hat. Sein Ziel war weniger als sechs Stunden. Nachdem Morris gestern abend nach Shipley zurückgekehrt ist, habe er erklärt, dass er am Schluss in ziemlich guter Verfassung war, am Montag morgen aber "steife Beine" gehabt hätte.


Quelle: Methodistenkirche von England

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"