Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 27.12.2002   Zurück zur Übersicht

USA: Präsident der Drew Universität leitet Untersuchungskommission zum 11. September

Präsident George W. Bush hat Thomas H. Kean, Präsident der Drew Universität in Madison, New Jersey, die der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) nahe steht, zum Vorsitzenden einer unabhängigen Kommission ernannt, die die Terroranschläge vom 11. September 2001 untersuchen soll. Er ersetzt Henry Kissinger, der die Kommission bis zum 13. Dezember 2002 geleitet hat. Kean bleibt Präsident der Universität und sagte, dass er für die Untersuchungen der Angriffe in New York, Washington und Pennsylvania ebensoviel Zeit wie notwendig einsetzen wird.
"Tom Kean ist wegen seiner Integrität, seines Gerechtigkeitssinn und seines guten Urteils ein geachteter Führer," so Präsident Bush und meinte weiter: "Ich bin zuversichtlich, dass er effizient die Untersuchungsarbeit vorantreiben wird. Es ist wichtig, dass wir jedes Detail aufdecken und alles über den 11. September lernen."
Während einer Pressekonferenz am 16. Dezember 2002 sagte Kean, dass er nach den Angriffen viele Fragen hatte und verstehen wollte, was mit dem Land geschehen war. Einige seiner Fragen seien ihm beantwortet worden, andere seien weiterhin offen. Er dankte Präsident Bush für die Ehre, die Kommission leiten zu dürfen und sagte: "Ich hatte nie die Vorstellung, dass ich hier an dieser Stelle als Ernannter vom Präsidenten der Vereinigten Staaten stehen würde, um heraus zu finden, was geschah und wie es geschah und um Wege zu finden, was wir am Besten tun können, um sicher zu stellen, dass dies nie wieder geschieht." Der US-Kongress hat der Kommission für die Untersuchung 18 Monate Zeit gegeben.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"