Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 30.12.2002   Zurück zur Übersicht

USA: Zusammenlegung von zwei Jährlichen Konferenzen

Methodisten der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) von Arkansas/USA haben am 23. November einen Plan für eine Vereinigung angenommen, der die Zusammenlegung der Jährlichen Konferenzen (JK) von Little Rock und North Arkansas vorsieht.
Die neu formierte JK von Arkansas wird offiziell am 11. Juni 2003 bei der Vereinigungskonferenz aus der Taufe gehoben. Sie wird neu aus 7’373 Kirchen, 144’000 Laienmitgliedern und 826 Geistlichen bestehen und im ersten Jahr mit einem Budget von mehr als 11,5 Millionen US-Dollar arbeiten.
„Ich bin stolz auf beide Konferenzen, dass sie diese Entscheidung getroffen haben. Meiner Meinung nach ist es die richtige Entscheidung zur rechten Zeit für eine bessere Zukunft der Evangelisch-methodistischen Kirche in Arkansas“, sagte Bischöfin Janice Riggle Huie, nachdem rund 1’000 wahlberechtigte Mitglieder der beiden Konferenzen dem Plan zugestimmt hatten. Die spezial einberufene Sitzung wurde im Statehouse Convention Center in Little Rock abgehalten. Bei getrennten Abstimmungen stimmten Mitglieder der JK von Little Rock dem Plan zur Vereinigung mit 294 zu 150 (66 %) zu, während Mitglieder der JK von North Arkansas mit 282 zu 246 (53 %) zustimmten. Eine einfache Mehrheit war für die Umsetzung erforderlich.
„Die Abstimmung dieses Gremiums wird einen neuen Horizont für das geistliche Amt in diesem Staat öffnen,“ sagte Asa Whitaker, Laienvertreter der JK von North Arkansas und Mitglied des Übergangsteams, das den Plan entwickelt hatte. „Es ist wie ein Haus bauen,“ so Pfarrer Jack Wilson, Superintendent des Distrikts von Arkadelphia der JK von Little Rock und Mitglied in Übergangsteam. „Der harte Teil, dieses Haus mit Leben zu füllen, liegt vor uns. Wir müssen nun die Gelegenheit voll nutzen, für das, zu was uns Gott berufen hat.“
Die JK von Little Rock, die die südliche Hälfte des Staates umfasst, und die JK von North Arkansas in der Nordhälfte des Staates waren eigenständig, arbeiteten aber kooperativ zusammen. Den beiden Konferenzen stand gemeinsam ein Bischof vor. Die Vereinigungskonferenz findet vom 11. bis 14. Juni 2003 in der Technischen Universität von Arkansas in Russellville statt. Bischöfin Huie drückte die Hoffnung aus, dass diejenigen, die daran teilnehmen, dieses historische Ereignis sehen werden, als „eine Gelegenheit, tiefer Christus, einander und unsere Nachbarn in der Welt wahrzunehmen“.
Durch die Zusammenlegung vermindert sich die Anzahl der Jährlichen Konferenzen der EMK in den USA auf 63. Im Juni stimmten die Mitglieder der Jährlichen Konferenz von Missouri Ost und West mit 747 zu 528 Stimmen über eine Vereinigung ab, rechtskräftig wird sie ab dem 1. Januar 2003.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"