Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 31.12.2002   Zurück zur Übersicht

Welt: Petitionsfrist für die Generalkonferenz 2004

Einzelne Personen und Gruppen, die die Politik, Verfahren und Praktiken der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) ändern möchten, haben Zeit bis zum 29. November 2003, Petitionen bei der Generalkonferenz, dem höchsten gesetzgebenden Gremium, einzureichen.
Die Hauptorgane der Kirche müssen ihre Berichte bis zum 1. August für die Generalkonferenz einreichen; und ihre Petitionen bis zum 1. Oktober. Diese werden im „Advance Daily Christian Advocate“ eingefügt, einer Publikation mit den Programminformationen über die Versammlung. Das Buch wird in Englisch, Französisch, Deutsch und Portugiesisch herausgebracht.
Die nächste Generalkonferenz, die alle vier Jahre einberufen wird, findet vom 27. April bis 7. Mai 2004 in Pittsburgh/USA statt. Sie ist das einzige Gremium, das offiziell diese Bezeichnung trägt, und besteht aus rund 1.000 Delegierten – davon sind die Hälfte Geistliche und die andere Hälfte Laien. Nach jeder Konferenz werden revidierte Ausgaben vom Book of Discipline und vom Book of Resolutions herausge-bracht.
Delegierte der Generalkonferenz können im Book of Discipline etwas ändern, ausser bei der Kirchenverfassung. Jede empfohlene Änderung in der Verfassung muss von allen Jährlichen Konferenzen ratifiziert werden.
Petitionen (drei Kopien und auf 3.5 Zoll Diskette erforderlich) können per Post an Gary W. Graves, petitions secretary, United Methodist General Conference, P.O. Box 6, Beaver Dam, KY 42320, USA, eingereicht oder per Fax unter (270) 274-4590 oder per E-Mail an petitions@umpublishing.org. geschickt werden.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"