Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 23.01.2002   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Europäischer Templeton Filmpreis verliehen

Der Europäische Templeton-Filmpreis 2001 ist laut einer Medienmitteilung vom Montag dem Film "Chico" der ungarischen Regisseurin Ibolya Fekete verliehen worden. "Chico" wurde beim letztjährigen Filmfestival von Karlovy Vary (Karlsbad) bereits mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.
Der Film zeige, so die Jury, "die bleibende spirituelle Dimension der menschlichen Existenz, während Ideologien kommen und gehen". Der mit 7000 Franken dotierte Templeton Filmpreis wird im Rahmen der diesjährigen Berlinale am 10. Februar in der evangelischen Matthäuskirche übergeben.
Der Templeton-Preis zeichnet Filme aus, "die einen hohen künstlerischen Wert haben, humanen Überzeugungen folgen, die im Einklang mit der biblischen Botschaft stehen oder die Diskussion darüber anregen und die das Publikum auf spirituelle und soziale Werte aufmerksam machen." Er wird im Auftrag der gleichnamigen Stiftung von der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) in Genf und der internationalen ökumenischen Filmorganisation Interfilm verliehen, die kirchliche Jurys auf internationalen Festivals betreut.
Die Konferenz Europäischer Kirchen ist eine Gemeinschaft von 125 orthodoxen, anglikanischen, protestantischen, methodistischen und christkatholischen Kirchen aus allen Ländern Europas. Sie hat ihren Sitz in Genf. Die Interfilm ist eine internationale ökumenische Filmorganisation.


Quelle: Reformierte Nachrichten (rna)

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"