Alte Version dieser Seite EMKNI en franšais
-
EMKNI - 08.07.2002   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Ferienheim in Kandergrund abgebrannt

Am Freitagabend, 5. Juli 2002, brannte in Kandergrund das Ferienheim Bunderbach der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Birsfelden bis auf die Grundmauern nieder. Der Brand war kurz vor 20.00 Uhr von einem Passanten entdeckt worden. Die Feuerwehr Kandergrund und die Stützpunktfeuerwehr Frutigen bekämpften das Feuer mit einem Grosseinsatz. Zur Zeit des Brandausbruchs war das Holzhaus nicht bewohnt. Es kam deshalb glücklicherweise niemand an Leib und Leben zu Schaden. Das Haus jedoch erlitt so schwere Schäden, dass ein Wiederaufbau zur Zeit in weiter Ferne zu sein scheint. Wie die Ermittlungen des Branddezernats der Kantonspolizei Bern ergeben haben, muss sich auf der hangseitigen Laubenseite während längerer Zeit ein Glimmbrand entwickelt haben, der dann am Freitagabend plötzlich in offenes Feuer ausgebrochen ist. Ursache ist ein fahrlässiger Umgang mit Glut oder offenem Feuer von unbekannten Personen oder Passanten. Die Kantonspolizei Bern ersucht Personen, die dazu sachdienliche Angaben machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.
Die für diesen Sommer und den Herbst vorgesehenen Gruppenferien mussten alle abgesagt werden. Nebst kirchlichen Gruppen in Wochenfreizeiten und Wochenendtagungen waren seit Jahren auch Schulklassen aus Deutschland und der Schweiz für ihre Land-Schulwochen im idyllisch gelegenen Haus im Kandertal.
Das Ferienheim Bunderbach wurde seit dem Jahr 1933 von der EMK Birsfelden für Ferienlager mit Kindern benutzt. Nach 1945 konnte das Haus durch die EMK erworben werden. Seither erlebten dort unzählige Kinder aus Birsfelden und aus der Region Basel unvergessliche Ferien. "Kandergrund" ist in den Erinnerungen vieler heute Erwachsener der Ort, an dem sie in einer vom Glauben an Christus geprägten Atmosphäre Freude, Entspannung und Gemeinschaft erlebten. Mit der Zerstörung des Hauses durch diese Feuersbrunst ist für die EMK Birsfelden und für einen grossen Freundeskreis ein Ort verschwunden, mit dem sich Gedanken der Geborgenheit und Kräfte des Vertrauens verbunden hatten.
Bilder des Ferienheimes Bunderbach vor, während und nach der Feuersbrunst sind zu finden unter http://www.bunderbach.ch


Quelle: Urs Eschbach / Kantonspolizei Bern - Untersuchungsrichteramt IV Berner Oberland

-----------
Ver÷ffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"