Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.11.2002   Zurück zur Übersicht

USA/Israel: EMK-Pfarrer Hutchins ist in die USA zurückgekehrt

Am 22. November 2002, dem Tag, als israelische Panzer wieder nach Bethlehem rollten, ist Gordon Hutchins, Pfarrer der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK), aus Israel in sein Haus in Tieton, Washington/USA, zurückgekehrt. Hutchins hatte vier Tage in einem israelischen Gefängnis verbracht; während dieser Zeit hatte er wenig Nahrung, Schlaf sowie keine Informationen über seinen Status erhalten. Er war während einer Auseinandersetzung zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten um fruchtbares Ackerland verhaftet worden (siehe EMKNI-Meldung vom 21.11.2002).
Hutchins hat keine offizielle Stellungnahme von der israelischen Regierung betreffend irgendwelchen Einschränkungen, oder ob er jemals nach Israel zurückkommen kann, erhalten. Er möchte eines Tages zurückkehren. „Ich habe eine wirklich starke Leidenschaft für das Land,“ sagte er. „Ich liebe die palästinensische Bevölkerung und die israelische Bevölkerung. Der wichtige Teil dieser Geschichte ist, dass die Palästinenser betteln und beten für ein gesichertes Leben, um ihre Kinder aufzuziehen.“


Quelle: Newscope

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"