Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 16.09.2002   Zurück zur Übersicht

Schweiz: NetZ4 gewinnt Sozialpreis der Kirchen 2002

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) kann sich freuen: NetZ4, ein Projekt der EMK-Gemeinde Zürich 4 hat einen Sozialpreis im Wert von Fr. 25'000.-- gewonnen. Verliehen wurde der Preis am letzten Sonntag, anlässlich des eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettages, an der Schweizer Landesausstellung Expo.02 vom Verein ESE.02 (Schweizer Kirchen an der Expo.02). Die Preisübergabe fand auf der Arteplage in Biel vor Publikum in einem Zelt statt.
"Die christliche Gemeinde kümmert sich in dem problembeladenen Quartier um Menschen, die durch alle sozialen Netze gefallen sind, insbesondere um schwach integrierte ausländische Jugendliche und deren Familien. Hier nehme eine Kirchgemeinde ihre soziale Verantwortung in vorbildlicher Weise wahr," begründete die Jury den Entscheid, der einstimmig ausgefallen war.
Bei der Preisverleihung überreichte Frau Ruth Lüthi, Staatsrätin des Kantons Freiburg, symbolisch einen Basketball an Frau Dr. Michèle Fark-Grüninger von der Geschäftsstelle NetZ4. Anschliessend führten ausländische Jugendliche vom NetZ4 einen mitreissenden Rap auf der Bühne im Zelt vor. Markus Giger, Gemeindemitarbeiter der EMK Zürich 4 und Jugendarbeiter von NetZ4, dankte der Jury und sagte unter anderem: "Mit unserem Engagement im NetZ4 versuchen wir zu tun, was Jesus tat. Heute, mitten im sozialen Brennpunkt der Stadt Zürich."
Das Schweizer Fernsehen berichtete am Abend in ihrer Nachrichtensendung "Tagesschau" über die Preisverleihung und zeigte Einblicke in die Arbeit von NetZ4.
Die ESE.02 hatte einen Projektwettbewerb für zwei Kategorien ausgeschrieben: Kategorie A (bestehende Projekte) und Kategorie B (Ideen für neue Projekte, die in den nächsten zwei Jahren realisiert werden können). 96 Projekte aus der ganzen Schweiz wurden eingereicht, so dass auch die Jury "überwältigt von Ansturm der Bewerber" waren.
Das Projekt NetZ4 gewann in der Kategorie A, das Projekt "ECREVIS" (es geht um arbeitslosen Menschen) der Caritas Jura in der Kategorie B. Ausserdem ging ein Anerkennungspreis von Fr. 3'000.-- an zwei Organisationen, die ein Projekt in Genf ins Leben gerufen haben, indem sich Ehrenamtliche um Menschen, sogenannte "Sans-Papiers", kümmern.


Quelle: ESE.02/EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"