Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 30.09.2002   Zurück zur Übersicht

USA: EMK-Bischof drängt US-Senatoren, sich im Irak-Konflikt für den Frieden einzusetzen

Der evangelisch-methodistische Bischof Felton Edwin May hat einen Brief an 15 US-Senatoren geschrieben, um sie dazu zu drängen, "jede Gelegenheit für die Schaffung von Frieden" zu prüfen, während die Bush-Regierung Militäraktionen gegen den Irak plant.
Der Brief wurde am 20. September den 14 EMK-Senatoren und einem jüngst zum Katholizismus konvertierten Senator zugesandt. Bischof May ist Leiter der Baltimore-Washington-Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK).
"In den letzten Tagen, in denen das Reden vom Krieg und Gerüchte über einen Krieg zunahmen, habe ich die Heilige Schrift durchforscht und beträchtliche Zeit im Gebet verbracht, um Klarheit in Bezug auf die gegenwärtige Position der US-Regierung zum Irak zu gewinnen," schrieb May. Präsident Bush erwägt eine Militäraktion als Reaktion darauf, dass der Irak angeblich Massenvernichtungswaffen ansammelt. "Die Heilige Schrift zeigt eindeutig, dass die Lehre Jesu stark auf Frieden und Friedenschaffen ausgerichtet ist," sagte May. Er führte Verse an, die gebieten, "dem Feind mit Liebe und Freundlichkeit statt Hass und Gewalttätigkeit zu begegnen… Unsere Berufung, aus der Versöhnung mit Gott in Christus zu leben, schliesst ein, dass Christen auch zur Versöhnung mit ihren Nachbarn und daher zum Friedenschaffen berufen sind. Wir schliessen daraus, dass es für eine Nation unter Gott theologisch, ethisch und moralisch unangemessen wäre, zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte direkte Militäraktionen gegen den Irak zu unternehmen," schrieb er. "Wir haben nichts dadurch zu verlieren, dass wir den Waffeninspektoren der UN Gelegenheit geben, über ihre Befunde zu berichten. Ein militärisches Vorgehen kann nur eine letzte Option sein.“ "Ich dränge Sie dazu, sich durch Gebet, durch sorgfältiges Studium (der Bibel) und gründliches Nachdenken darauf vorzubereiten, Ihre Führungsverantwortung so auszuüben, dass Sie mutig und nach Gottes Willen zur Gestaltung einer nationalen Politik beitragen, die entschlossen jede Gelegenheit zum Friedenschaffen prüft."
Inzwischen hat der Rat für Kirche und Gesellschaft der EMK (Board of Church and Society) in Washington einen Abschnitt auf seiner Website eingerichtet, der neben andern politischen Themen der Politik auch Hinweise auf Widerstandsinitiativen gegen Militäraktionen gegen den Irak aufnehmen soll. Die Website bietet auf der Basis von Resolutionen der Kirche und des Rats Gesprächsforen und leichten Zugang zu führenden Personen in der Regierung, im Kongress und den nationalen Parlamenten sowie Verbindungen zu Medien an. Die Seite kann durch Anklicken von "UMPower" unter www.umc-gbcs.org gefunden werden.


Quelle: Paul Grässle/GFS, US-Nachrichtendienste, Übersetzung: Dr. Manfred Marquardt

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"