Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 06.08.2003   Zurück zur Übersicht

Europa: Festgottesdienst mit 1'350 Teilnehmenden und Bilanz zum "European Methodist Festival 2003"

Mit einem grossen Festgottesdienst endete das „European Methodist Festival 2003“ am letzten Sonntag in Potsdam/Deutschland. Neben den 950 Teilnehmern aus 26 Ländern waren rund 400 Tagesgäste aus Potsdam und Berlin angereist. Rüdiger Minor, Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) der Region Eurasien (Russland und weitere Ostländer), betonte in seiner Predigt über den Bibeltext vom Weinstock und den Reben, wie wichtig es sei, die Verbindung zu Christus nicht abreissen zu lassen, die Identität zu bewahren und die soziale Verantwortung für Menschen in besonderen Nöten und am gesellschaftlichen Rad zu übernehmen, wie Christus es auch getan hat, und die methodistische Tradition der länderübergreifenden kirchlichen Konnexio für die entstehende Einheit Europas einzusetzen und wirksam werden zu lassen.

Die Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer legten in einer Schlusskollekte über 6.500 Euro für das sozialmissionarische Flüchtlingsprojekt betreffend der Asphalt-Roma in Makedonien zusammen (siehe auch EMKNI-Meldung vom 29.07.2003). Die kirchlich-verantwortlichen Leiter, Heinrich Bolleter, Bischof der EMK von Mittel- und Südeuropa und Präsident des Europäischen Rates Methodistischer Kirchen, und Pfarrer Collin Ride, Europa-Sekretär der britischen methodistischen Kirche, zogen Bilanz:

Heinrich Bolleter: "Als Präsident des Europäischen Rates Methodistischer Kirchen (EMC) stelle ich dankbar fest, dass wir mit diesem Treffen unsere intendierten Ziele erreicht haben: Versöhnung und Gemeinschaft aufzubauen über die Grenzen von Nationen, Sprachen und Mentalitäten hinweg. Die Teilnehmer haben neue Aufmerksamkeiten für die gemeinsame Verantwortung in einem wachsenden Europa entdeckt. Sie werden viel Ermutigung zum authentischen, christlichen Zeugnis in ihrer jeweiligen Umwelt mitnehmen."

Colin Ride: "Meine Erwartungen wurden sowohl hinsichtlich der Teilnehmerzahl als auch hinsichtlich der christlichen Gemeinschaft vor Ort weit übertroffen. Es wird ein starker Impuls für das christliche Leben und Zeugnis durch die Teilnehmer/innen ausgehen, wenn sie in ihre so unterschiedlichen Heimatländer wieder zurückkehren. Die gelebte Gemeinschaft hier war grossartig. Die Hofbauer-Stiftung und Potsdam waren grossartige Gastgeber. Wir werden in EMC darüber nachzudenken haben, wie Planungen für die Zukunft hinsichtlich solcher methodistischer Festivals realisiert werden können."


Quelle: Pastor Heinrich Meinhardt, Pressemitteilung / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"