Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 15.08.2003   Zurück zur Übersicht

Makedonien: Hilfspakete sollten heute für die Roma eintreffen

Es ist damit zu rechnen, dass heute Hilfspakete in Suto Orizari eintreffen und dann in enger Zusammenarbeit zwischen der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Makedonien und den Roma-Führern an die aus Medjitlija angereisten Roma-Familien verteilt werden können. Die Hilfspakete enthalten Grundnahrungsmittel, dazu weissen Bohnen, die sehr nahrhaft sind, einfache Hygieneartikel und Vitamintabletten.
Diese spezielle Nothilfeaktion wird durch die im Abschlussgottesdienst des European Methodist Festival in Potsdam/Deutschland gesammelte Kollekte und allenfalls zusätzlich eingehenden Spenden finanziert werden können.
Ob und in welcher Form weiterhin medizinische Hilfe durch die EMK in Makedonien ermöglicht bzw. praktisch und personell sichergestellt werden kann, ist im Moment noch Gegenstand weiterer Abklärungen.
Die Frage der Unterkunft ist nach wie vor für viele Roma-Familien ungeklärt. Immerhin haben in der Zwischenzeit einige weitere ein Zimmer gefunden — nicht zuletzt auch ermutigt durch die bevorstehende Hilfe mit den Paketen. Hier besteht aber immer noch Handlungsbedarf, auch wenn sich die Situation leicht entspannt hat.
Eine negative Begleiterscheinung der Entwicklung der vergangenen Tage ist eine sehr reisserische und einseitige Medienkampagne, mit der Stimmung gegen die Roma gemacht wird — was ihre Zukunft in Makedonien auch nicht leichter macht.


Quelle: Urs Schweizer, Bischofssekretariat

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"