Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.02.2003   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Verabschiedung der Vorsitzenden des Frauenwerks der EMK

„Mit Weisheit, Witz und Widerstand. ‚Alles hat seine Zeit’ (Pred. 3,1)“ – Unter diesem Motto ist Hannelore Christner, Vorsitzende des Frauenwerks der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Deutschland, am 8. Februar 2003 in Stuttgart in den Ruhestand verabschiedet worden. Sechs Jahre lang hatte sie den Vorsitz auf Bundesebene inne. Während dieser Zeit initiierte und begleitete sie unter anderem die Entwicklung eines Leitbildes für das Frauenwerk, die Umstrukturierung der Leitungsebene, die Übersetzung von Arbeitsmaterial aus der weltweiten Frauenarbeit und die Herausgabe von zwei Arbeitshilfen, die Eröffnung einer Geschäftsstelle in Stuttgart-Giebel sowie die Herausgabe eines Buches zu Geschichte(n) von Frauen in der EMK mit dem Titel „Mit Weisheit, Witz und Widerstand“, das an diesem Nachmittag präsentiert und eingeführt wurde.
VertreterInnen der evangelisch-methodistischen Kirchenleitung sowie aus der ökumenischen Frauenarbeit (Weltgebetstag, Evang. Frauenarbeit Deutschlands, Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, Baptistische Frauenarbeit, Christinnenrat) und Verbandsarbeit (Deutscher Frauenrat) waren eingeladen und würdigten durch ihr Kommen die gute Zusammenarbeit der Werke und die Verdienste von Hannelore Christner.
Als Nachfolgerin wurde Heike-Ruth Klaiber, Kirchheim, von Dr. Walter Klaiber, Bischof der EMK in Deutschland, in ihr neues Amt eingeführt, das wie bisher im Ehrenamt ausgeübt wird.


Quelle: Pressemitteilung, Gertraude Schumacher, Referentin im Frauenwerk

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"