Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 22.01.2003   Zurück zur Übersicht

USA: 100 Jahre koreanisch-amerikanische Gottesdienste auf Hawaii

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) feierte am 12. Januar 2003 den 100. Geburtstag der koreanisch-amerikanischen Gottesdienste. Damit wurde an die Ankunft der ersten koreanischen Christen auf Hawaii im Jahr 1903 erinnert. Die Feierlichkeiten finden ihren Höhepunkt vom 24. bis 27. April 2003 in Hawaii. Der für den Bereich Pittsburgh zuständige Bischof Hae-Jong Kim, der auch für die Feierlichkeiten zuständig ist, hat den Bischofsrat aufgefordert, das Ereignis mit einer Resolution zu unterstützen. Die Bischöfe hatten die örtlichen Gemeinden aufgefordert, das Jubiläum im Januar zu beachten.
„Es ist unser Wunsch, dass es nicht eine rein koreanische, sondern eine kirchenweite Feier wird; schliesslich hat die methodistische Kirche vor allen anderen Kirchen begonnen, hier zu missionieren,“ sagte Kim.
Der Vorsitzende des Planungskomitees, Pfarrer Jong Sung Kim, erklärte, die Feierlichkeiten stünden unter dem Motto „Die Vergangenheit erinnern, die Gegenwart feiern und die Zukunft erwarten“.
Im Gedenken an den runden Geburtstag stellt die koreanische EMK zusammen mit dem Global Board of Global Ministries, der weltweiten Missionsbehörde der EMK, 60.000 US-Dollar für ein Missionszentrum in der Mongolei zur Verfügung.
Seit den Anfängen im Jahr 1903 ist die koreanisch-amerikanische Evangelisch-methodistische Kirche auf mehr als 420 Gemeinden mit 100.000 Mitgliedern gewachsen. Mehr als 540 koreanisch-amerikanische Geistliche - darunter mehr als 100 Frauen - versehen in koreanischen und gemischten Versammlungen und in kirchlichen Gremien ihren Dienst.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"