Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.07.2003   Zurück zur Übersicht

USA: „Suchende“ Menschen erreichen

Mary Scifres, Pfarrerin einer Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Seattle/USA und Buchautorin, sieht ein völlig offenes Auftragsfeld für Menschen, die keine formelle religiöse Beziehung haben, aber auf einer geistlichen Reise seien. Laut Scifres gibt es eine Vielzahl von Gelegenheiten, die EMK mit Menschen, die „hungrig“ nach Jesus Christus seien, zu füllen. Aber zuerst müssten Kirchen lernen, "sucherfreundlich" zu sein, so Scifres.

Sie definiert Menschen u.a. als „Suchende“, wenn

- sie auf der Suche nach einer geistlichen Richtung und Führung seien
- ihnen eine gegenwärtige, andauernde Beziehung zur Kirche fehlt
- sie ein wertebetontes Leben führen und oft auf einer theologischen oder geistlichen Suche seien.

Das Engagement von Mary Scifres in diese Richtung begann, als sie bemerkte, dass die meisten ihrer Freunde aus der Studienzeit zur Kategorie der "Suchenden" gehören. Sie besuchte die Universität von Indianapolis mit Leuten, die aktiv und tätig in ihren Kirchen waren. "Die einzigen meiner Studienfreunde, die immer noch in die Kirche gehen, sind Pfarrer oder Ehefrauen von Pfarrern," sagt sie. Sie fand heraus, dass die anderen die Kirche verlassen hatten, weil die Gemeinden, die sie besuchten, für sie nicht mehr relevant oder bedeutungsvoll waren. Scifres: "Ich habe solch eine Leidenschaft dafür, dass sie finden, was ich dort (in der Kirche) gefunden habe, die Liebe Gottes, die Gnade von Jesus Christus und die warmherzige Annahme der Gemeinschaft."

Die Methode von Scifres konzentriert sich in Richtung sucherfreundlicher Kirchen und dem Erreichen von Suchenden aus verschiedenen Generationen. „Die Beiteiligung bei der Kirche geht weiter zurück, der Stil des Gottesdienstes wird so wichtig sein wie die Leitung des Gottesdienstes, um Gottesdienste zu schaffen, die offen und einladend sind für Besucher, Suchende und neue Christen,“ so Scifres.

Sie hat zu diesem Thema das Buch “Searching for Seekers: Ministry With a New Generation of the Unchurched” (Abingdon Press, 1998) geschrieben. Es ist im Centre Méthodiste de Formation Théologique (CMFT) in Lausanne/Schweiz vorhanden (bei Pfarrer Patrick Streiff anfragen) oder wenn man es kaufen will, kann es zum Beispiel bezogen werden via Internet bei Amazon.

Mary Scifres arbeitet momentan an der Publikation mit dem Titel: “The Abingdon Worship Annual: Contemporary and Traditional Resources for Worship”.


Quelle: United Methodist News Service / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"