Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 12.06.2003   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Takano Fachstelle legt Schwerpunkt auf Teenagerarbeit

Oben: Der Takano-Stand an der JK 2003 - Unten: v.l.n.r. Beat Bachmann, ein Gast und Andreas WyssMarc Nussbaumer, Präsident der Takano-Kommsion, und Lukas Fankhauser, Leiter der Fachstelle Takano, berichteten über die Arbeit mit den Kindern, Teenagern und Jungen Erwachsenen in der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK). Besonders betonten sie die jeweiligen Ziele der einzelnen Unterweisungsstufen. Als Grundbegriff gilt in allen Stufen die Beziehung. In der Stufe I (0-4 jährige) soll das Vertrauen in der Gemeinde erfahren und gewagt werden können. In der Stufe II + III (5-11 jährige) soll in biblischen Geschichten Gefühle und Glauben erlebt und verarbeitet sowie in der Beziehung der Glaube erlebet und getestet werden.
Die Verantwortlichen von Takano sehen das Teenageralter als Schlüsselstelle für die Glaubensentwicklung. 80% der Christen entscheiden sich im Teenageralter für oder gegen ein Leben mit Jesus Christus. „Ziel unserer Teenagerarbeit soll es nicht sein, die Teenager in die Gemeinde zu integrieren, sondern die Gemeinde in den Lebensalltag der Teenager zu integrieren,“ sagte Lukas Fankhauser. Deshalb legt die Takano Fachstelle einen Schwerpunkt beim Erarbeiten von Möglichkeiten der Teenagerarbeit.
Ein kurzes Anspiel der Jugendvertreter an der Jährlichen Konferenz lenkte die Gedanken zurück zu den Beziehungen zwischen den Generationen. Lukas Wäfler fragte sinngemäss die Teilnehmer der Konferenz: „Sind wir bereit auf die älteren zuzugehen und sind die älteren bereit auf die jüngeren zuzugehen?“
Neben neuen Arbeitsmaterialien hat die Takano Fachstelle mit finanzieller Unterstützung von Connexio, dem Netzwerk für Mission und Diakonie der EMK, eine Bibel bereitgestellt. Diese kann für Fr. 5.- auf der Takano Fachstelle bezogen werden.


Quelle: EMKNI – Matthias Fankhauser

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"