Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 13.06.2003   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Die EMK ist finanziell gesund

Von Oben nach Unten: Peter Binder, Bernhard Wernli, Daniel Burkhalter, Ernst Landis, Moritz KästliDer Bericht des Kirchenvorstandes wurde an der Tagung der Jährlichen Konferenz vom Präsidenten Peter Binder vertreten.

Als Vorsitzender des Finanzausschusses informierte Bernhard Wernli über das neue Berechnungsmodell für die Auflagen. Dabei handelt es sich um namhafte Beträge, welche von den Gemeinden für die Kosten der Kirche und für die Pfarrergehälter von der Gesamtkirche auf die Bezirke umgelegt werden. Die neue Berechnungsgrundlage wird auch in Zukunft am Solidaritätsprinzip festhalten, das heisst: Gemeinden mit grösseren finanziellen Ressourcen leisten grössere Beiträge als Gemeinden mit engeren finanziellen Möglichkeiten. Eine neue Berechnungsgrundlage zu finden hat sich als sehr schwierig erwiesen. Bereits kleinere Veränderungen ziehen oft grössere finanzielle Verschiebungen nach sich. Die Überarbeitung braucht darum mehr Zeit und kann erst zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert werden.

Nach intensiven Vorarbeiten durch die Zentralverwaltung präsentierte Daniel Burkhalter erstmals eine konsolidierte Rechnung der EMK. Darin werden die Jahresrechnungen aller Werke, Organe und Gemeinde zusammengefasst. Die neue Berechnungsgrundlage muss noch weiter verfeinert werden. Insbesondere gibt es noch offene Fragen bei der Bewertung der Liegenschaften. Dennoch attestierte Ernst Landis von der Revisionskommission auf Grund dieser konsolidierten Rechnung aussagekräftige Ergebnisse. Die Evangelisch-methodistische Kirche ist finanziell gesund und kann ihren Verpflichtungen jederzeit nachkommen. Neu in die Revisionskommission gewählt wurde Karl Jung.

Pensionskasse der EMK
Die Pensionskasse weist mit Ende Mai 2003 einen Deckungsgrad von 107 % aus. Damit gehört sie zu den gesunden Pensionskasse in der Schweiz. Im Jahr 2003 sind die Erträge an den Börsen weiter gesunken. Trotzdem konnte der Deckungsgrad gehalten werden. Im Bereich der 2. Säule werden im Moment die Gesetze auf Bundesebene revidiert. Dies wird auch Auswirkungen auf die EMK haben.

Brockensammelstelle
Die Brockensammelstelle wird neu von Pfarrer Markus Schiess geleitet. Sie verwertet Schmuck und kleinere Wertgegenstände zu Gunsten von Connexio. Jakob Götz, der diese Sammelstelle bis vor kurzem betreut und dadurch für die Kirche über Jahre hinweg namhafte Beträge erwirtschaftet hat, ist verstorben.


Quelle: EMKNI – Stefan Moll

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"