Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 03.09.2003   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Gospel-Gottesdienst am Fest des Kanton Aargaus bis auf den letzten Platz besetzt

Das Aargauer Wappen erhält SonnenstrahlenStrömender Regen um 8.00 Uhr und eine nicht überdachte Tribüne für gut 1800 Personen lies einen Flop erwarten am einzigen Gottesdienst im Programm von "DAS Fest". Doch dann riss der Himmel immer mehr auf. Die letzten Tropfen am Sonntag, dem 31. August, vielen eine Viertelstunde vor Gottesdienstbeginn. Zu dieser Zeit war die Tribünenanlage in der Aarena schon fast voll, und immer noch strömten Menschen herbei. Als der Gottesdienst zum 200. Geburtstag des Kanton Aargaus begann, stand einer mitreissenden Präsentation der Liebe Gottes nichts mehr im Weg.
Im Zentrum der Worte stand der jubilierende Aargau. Dass "DAS Fest" zeitweise von sintflutartigen Regenfällen "begleitet" worden sei, dürfe nicht als ein "Misstrauensvotum" betrachtet werden, schliesslich sei der Aargau das "Wasserschloss der Schweiz" - und damit ein Segen für Mensch, Tier und Umwelt, betonte Peter Ladner, Dekan der reformierten Kirche Oftringen.
Vor der Bühne war eine grosse, mit schwarzem Tuch bespannte Wand aufgebaut. Während eines Gebets entstand daraus in sechs Einzelschritten das Aargauer Wappen.
Über Sterne im Wappen des Aargaus und anderswo dachte der römisch-katholische Erwachsenenbildner Thomas Markus Meier in der fünfminütigen Predigt nach.
Das Schwergewicht des Gottesdienstes bildete der Aargauer Gospelchor Heart Preachers (geleitet vom reformierten Pfarrer von Densbüren, Jürg von Niederhäusern) mit mitreissenden Liedern. Begleitet wurde der Chor von der jungen Aargauer Musikband "The Prive", die 2001 den "swiss-top award" gewonnen hatte, verstärkt durch je einen professionellen Keyboarder und Saxofonisten aus der Band des Musikers und Sängers Roy Ellis. Dieser hat den Chor und die Band mit seiner ausserordentlich kräftigen und markanten Stimme in Soloparts begleitet. Im Weitern wirkten rund 120 Kinder aus der Region Zofingen mit.
Während der letzten Lieder und Worte bekam die Aargauer Fahne leuchten gelbe Sonnenstrahlen, ausgebreitet und gehalten von Christen aus der Evangelisch-methodistischen Kirche Rothrist.
Mit dem Gospel-Gottesdienst wurde im "Das Fest"-Geschehen ein frischer, fröhlicher Akzent gesetzt.


Quelle: Jörg Niederer

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"