Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 28.01.2004   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Umbau und Renovation beim Bethesda Krankenhaus in Stuttgart beendet

Nach dreijähriger Bauzeit sind die Erweiterungsbauten und ein komplett renovierter Patientenflügel am Bethesda Krankenhaus in Stuttgart wieder in Betrieb genommen worden. Die Einweihung findet nächste Woche, am Mittwoch, dem 4. Februar 2004, statt. Die Ansprache wird Dr. Walter Klaiber, Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Deutschland, halten. Die EMK ist Trägerin des Diakoniewerks Bethesda gGmbH.

Die Kosten des Bauprojekts beliefen sich auf 18 Millionen Euro, von denen das Land Baden-Württemberg 13,5 Millionen Euro an Fördermitteln bereitstellte. Den Rest finanzierte das Krankenhaus aus Eigenmitteln.

Der Umbau ermöglicht nun neue Aufenthaltsräume für Patienten und Besucher im lichtdurchfluteten Glasbau der Galerie, einen modernen OP-Trakt mit aktuellster Operationstechnik, komfortable Patientenzimmer im Erweiterungsbau und komplett renovierte Zimmer mit Nasszellen im B-Flügel mit Blick auf den Garten.

Das Bethesda Krankenhaus Stuttgart gehört zum Diakoniewerk Bethesda gGmbH Wuppertal. Im Jahr 1886 wurde das Diakoniewerk als Einrichtung der EMK gegründet. Mehr als hundert Jahre lang haben Diakonissen mit viel Liebe, Kreativität und Hingabe dieses Diakoniewerk getragen und den Menschen in Krankheit und Not beigestanden. Inzwischen arbeiten nur noch sehr wenige Diakonissen in den Krankenhäusern und Altenheimen.

Das Programm zur Einweihungsfeier und weitere Informationen finden sich auf der Homepage vom Bethesda Krankenhaus Stuttgart.


Quelle: Christine Haag-Merz, EMK Deutschland / Bethesda Krankenhaus Stuttgart / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"