Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 25.03.2004   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Gottesdienste mit Teenager in Muhen

Sofas statt KirchenbänkeDie Gemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Muhen hat unter der Leitung von Praktikant Michael Suter und Pfarrer Urs Gassmann die Jugendarbeit neu strukturiert. „Neuer Wind“ soll durch eine Umstellung auf das von der Kirche erarbeitete Unterweisungskonzept (Takano) in die Jugendarbeit kommen. Der Neustart wurde am 14. März 2004 mit einem Gottesdienst für Teenager lanciert.

Am Anfang war die Begeisterung. Ein Team aus sechs Personen wollte nicht länger zusehen, wie sich junge Menschen von der Kirche abwenden. Der Wunsch war, dass sich die Teens regelmässig in einer Gruppe treffen können. Gleichzeitig sollte regelmässig ein Gottesdienst für die 12 - 16-jährigen angeboten werden. Extra für diesen Anlass wurde in Aarau ein Video gedreht. Die Leute auf der Strasse wurden gefragt, was es braucht, damit sie in einen Gottesdienst gehen. Die Antworten vieler Erwachsener decken sich auch mit jener der 12-jährigen Rahel Kyburz, die am Gottesdienst teilgenommen hat: „Ein Gottesdienst muss spannend sein, ich wünsche mir mehr englische Lieder, ein Gottesdienst muss einfach zeitgemäss sein“. Ihr hat der Teens-Gottesdienst geholfen, die Liebe von Gott zu spüren und seine Nähe bewusst zu suchen. Eine Kritik mag sie nicht anbringen. „Es war einfach perfekt“, sagt die 12-jährige, die nächstes Mal unbedingt wieder dabei sein will.

Es überrascht, dass in Muhen auf Anhieb über 60 junge Leute in diesen Gottesdienst kamen. Nicht nur Teens, die schon bisher in die Kirche eingebunden waren, sind gekommen, sondern auch viele andere. Es gab viele positive Rückmeldungen - per Handy selbstverständlich.


Quelle: Michael Suter, Urs Gassmann, Stefan Moll / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"