Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 07.05.2004   Zurück zur Übersicht

Makedonien: Pilotenfehler war Ursache für Absturz des Flugzeugs von Präsident Trajkovski

Wie die Schweizerische Nachrichtenagentur sda gestern meldete, sei die Ursache für den Absturz des Flugzeugs mit dem makedonischen Präsidenten und Methodisten Boris Trajkovski an Bord auf einen Pilotenfehler zurückzuführen. Zu diesem Schluss sei eine internationale Untersuchung gekommen.

Gemäss Salko Begic, Chef der internationalen Untersuchungskommission, sei die Zusammenarbeit der beiden Piloten während des Landeanflugs ungenügend gewesen. So hätten die Piloten den Anflug trotz schlechter Sicht fortgesetzt. Die Untersuchung hat auch festgestellt, dass die technischen Einrichtungen sowohl am Flugzeug wie beim Flughafen einwandfrei gewesen seien.

Das Flugzeug mit Präsident Trajkovski und acht weiteren Menschen befand sich am 26. Februar 2004 auf dem Weg zu einer internationalen Investorenkonferenz in Mostar, als das Flugzeug etwa 50 Kilometer südlich von Mostar abstürzte (siehe auch EMKNI-Meldung vom 26.02.2004). Alle Menschen an Bord kamen dabei ums Leben. Zum Zeitpunkt des Absturzes war das Wetter regnerisch und neblig.


Quelle: EMKNI / sda

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"