Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 27.05.2004   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Aus der letzten Sitzung des Kirchenvorstandes

Dicke Post bekamen die Mitglieder des Kirchenvorstandes (KV) der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz-Frankreich, denn über 900 Gramm wog das Couvert mit den Unterlagen für die Sitzung vom 8. Mai 2004 in Bern.

Liegenschaften

Der KV genehmigte an seiner Sitzung u.a. eine Reihe von Bauabrechungen und zwar
- der EMK Zofingen für die Renovation des Gottesdienstraums und des Foyers in der Höhe von Fr. 656'435.—
- der EMK Adliswil-Zürich 2 für die Gesamtsanierung der 6-Zimmerwohung an der Mutschel-lenstrasse 188 in Zürich, vorbehältlich der Zustimmung durch die Bezirksversammlung, in der Höhe von Fr. 157'098.45.
- der EMK Chur für den Umbau von Wohnungen und kirchlichen Nebenräumen an der Schulstrasse 29 in Landquart, vorbehältlich der Zustimmung der Bezirksversammlung, in der Höhe von Fr. 655'066.95.

Weiter bewilligte der KV die Baugesuche
- der EMK Basel-Allschwilerplatz in der Höhe von Fr. 1'350'000.-- für Renovationsarbeiten an ihrer Liegenschaft, dass heisst Erneuerungsarbeiten in Wohnungen und den kirchlichen Räumen sowie einem Ausbau der Dachwohnung.
- der EMK Adliswil-Zürich 2 der Höhe von CHF 651'300.-- für die Sanierung des Dachs und dem Einbau einer Wohnung im Dachgeschoss.

Für die nicht mehr benötigte Liegenschaft der EMK in Reinach konnte ein Käufer gefunden werden. Der Verkauf wird in der nächsten Zeit abgewickelt. Der KV bevollmächtigte Matthias Köhn und Daniel Burkhalter für die Unterzeichung des Vertrags.
Auch für das Grundstück in Kandergrund, auf dem das, vor einiger Zeit abgebrannte, Ferienheim stand, konnte ein Käufer gefunden werden. Markus Bach und Peter Bregy wurden vom KV für die Unterzeichung des Vertrags bevollmächtigt.

Projekte und Finanzen

Eine interessante Diskussion fand an der Sitzung unter den Mitgliedern des KV im Zusammenhang mit dem Start von neuen kirchlichen Projekten statt. Einerseits ist es sehr zu begrüssen, wenn Projekte durch initiative Menschen in unserer Kirche entwickelt und diese dann in nützlicher Frist umgesetzt werden können. Andererseits muss dabei aber auch bedacht werden, dass solche Projekte, deren Entfaltung sich über Jahre erstrecken kann, zum Teil beträchtliche Kosten verursachen, welche auch finanziert werden müssen. Es wurde bei der Diskussion im KV deutlich, wie wichtig es ist, wenn die kirchlichen Gremien, z.B. der Finanzausschuss, frühzeitig in die Planung und Entwicklung von solchen Projekten einbezogen werden. Damit kann sichergestellt werden, dass gute Vorhaben sinnvoll realisiert werden können.

Personen

Geschäftsleiter Daniel Burkhalter informierte an der Sitzung des KV über eine neue Mitarbeiterin. Seit dem 1. Mai 2004 arbeitet Andrea Roffler in der Zentralverwaltung der EMK mit einem Pensum von 60%. Sie führt die Buchhaltung von Connexio und nimmt weitere Aufgaben in der Zentralverwaltung wahr.
Der Stiftungsrat des Wesley-Hauses in Basel hat Pfarrer Jürg Matter als neues Mitglied nominiert. Der KV bestätigte ihn einstimmig als neues Mitglied des Stiftungsrats.
Auf die Tagung der Jährlichen Konferenz 2004 tritt Pfarrer Urs Eschbach nach 10 Jahren als Präsident der Herausgeberkommission von kirche+welt zurück. Der KV wählte neu einstimmig Christoph Schluep als Mitglied in die Herausgeberkommission, der auch das Präsidium übernehmen wird.
Auf die Tagung der Jährlichen Konferenz treten auch aus dem KV zwei Personen zurück, nämlich Distriktsvorsteherin Hanna Wilhelm und Pfarrer Bernhard Krebs. An der Sitzung des KV dankte der Präsident Peter Binder den beiden herzlich für ihre Arbeit und überreichte ihnen ein Geschenk.


Quelle: Kirchenvorstand / kirche+welt

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"