Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 23.11.2004   Zurück zur Übersicht

USA: 61 EMK-Vertreter im neu gewählten US-Kongress

Im neuen 109. US-Kongress nimmt mit Emanuel Cleaver II, einem Demokraten aus Missouri, auch ein EMK-Pfarrer Einsitz.61 Kirchenglieder der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) werden im 109. US-Kongress vertreten sein, gleichviel wie in den vergangenen vier Jahren. Nach den Katholiken und Baptisten ist das die drittgrößte christliche Gruppe, welche im Senat und Repräsentantenhaus vertreten ist. Es handelt sich dabei um 13 Senatoren und 48 Abgeordnete im Repräsentantenhaus. 38 gehören zur Republikanischen Partei, 23 zu den Demokraten.
In der neuen US-Administration gehören auch Präsident Georg W. Bush und Vizepräsident Dick Cheney der EMK an.
Im 109. Kongress nimmt mit Emanuel Cleaver II, einem Demokraten aus Missouri, auch ein EMK-Pfarrer Einsitz.
Mehr zu seiner Person findet man unter http://www.stjamesumc.com/ecleaver.html.
Die größte Zahl von Mitgliedern der EMK im Kongress kommt aus Florida. Gleich zehn Methodisten wurden dort gewählt, gefolgt von fünf aus Ohio und drei aus Nebraska. Insgesamt senden 30 Bundesstaaten mindesten ein Mitglied der EMK in den 109. Kongress.


Quelle: Newscope

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"