Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 13.10.2004   Zurück zur Übersicht

Schweiz: »Theologie im Gespräch« -Reihe geht weiter

Die Reihe »Theologie im Gespräch« (TiG) geht auch in diesem Winterhalbjahr den Fragen nach, ob im 21. Jahrhundert noch angemessen von Gott geredet werden kann und ob die Bibel eine sinnvolle Hilfestellung dazu bietet. Im Gespräch mit drei Referenten werden Fragen gestellt und Antworten gesucht:

Samstag, 4. Dezember 2004:
»Religion und Glaube zwischen Sinnsuche, Erlebnismarkt und Erstarrung«
Informationen und Rückfragen zu den „Risiken und Nebenwirkungen“ von christlichen Trendgemeinschaften. Matthias Mettner, Theologe und Soziologe, Studienleiter Paulus-Akademie Zürich, Maur.

Samstag, 8. Januar 2005:
»Auf der Suche nach dem würdigen Sterben«
Nachdenken über ein differenziertes Würdeverständnis. Dr. theol. Heinz Rüegger, Leiter Stabsstelle Theologie und Ethik in der Stiftung Diakoniewerk Neumünster, Zollikerberg.

Samstag, 19. Februar 2005:
»Was heisst: die Bibel wörtlich nehmen?«
Bibelverständnis jenseits von Fundamentalismus und Modernismus. Dr. theol. Jörg Barthel, Dozent am theolgischen Seminar der Evangelisch-methodistischen Kirche, Reutlingen.

»TiG« ist ein Angebot von „Bildung und Beratung“ der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz/Frankreich. Die Tage werden geleitet durch Pfarrer Walter Wilhelm, Distriktsvorsteher in Basel, und Urs Bangerter, Leiter Haus Tabea in Horgen.
»TiG« findet in der Evangelisch-methodistischen Kirche »Zelthof«, Promenadengasse 4 in Zürich statt, jeweils von 9.30 bis 16.00 Uhr. Nebst dem Begrüssungskaffee gibt es am Mittag einen einfachen Stehlunch. Beitrag an die Tagungskosten: 30 Franken pro Tag.
Anmeldungen sind bis spätestens zwei Wochen vor dem ersten gewünschten Termin einzusenden an: Theologie im Gespräch, c/o Pfarrerin Hanna Wilhelm, Gellertstrasse 160, 4052 Basel. Telefon: 061 315 21 30. Telefax: 061 312 02 80. E-Mail: hanna.wilhelm@umc-europe.org.
Vor dem Seminartag erhalten die angemeldeten Teilnehmenden nähere Informationen.


Quelle: Urs Bangerter

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"