Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 10.09.2004   Zurück zur Übersicht

Welt: Kirchen in aller Welt beten am 21. September für den Frieden

Kirchen, die 550 Millionen Christen in aller Welt vertreten, sind erstmals dazu eingeladen worden, den 21. September als internationalen Gebetstag für den Frieden zu begehen.
Im Rahmen seiner Dekade zur Überwindung von Gewalt: Kirchen für Frieden und Versöhnung (2001-2010) hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) seine Mitgliedkirchen aufgerufen, am 21. September beziehungsweise am Sonntag davor oder danach für den Frieden zu beten.
Mit dieser Initiative schliesst sich der ÖRK dem Internationalen Tag des Friedens an, den die Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufen hat - eine weltweite Anstrengung für einen Tag globaler Waffenruhe und Gewaltfreiheit und eine gute Gelegenheit für Bildungsarbeit und öffentliche Bewusstseinsbildung.
Der ÖRK-Generalsekretär Samuel Kobia hat die Mitgliedkirchen des Rates aufgerufen, den 21. September als einen 24-stündigen Gebetstag oder mit Gebetswachen zu begehen und in den Gottesdiensten am Sonntag davor oder danach für den Frieden zu beten.

Siehe dazu auch die EMKNI-Meldung vom 13. August 2004 unter http://emknews.umc-europe.org/2004/august/13-01.php!


Quelle: Reformierte Nachrichten (rna)

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"