Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 13.04.2005   Zurück zur Übersicht

Tagung der Zentralkonferenz in Bern feierlich eröffnet

Mit einem Gottesdienst wurde die 15. Tagung der Zentralkonferenz von Mittel- und Südeuropa der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) heute feierlich an der Nägeligasse 4 in Bern eröffnet. Die Predigt hielt Bischof Heinrich Bolleter zum Bibeltext 1. Johannes 4, 7-18, worin auch der Satz „Furcht ist nicht in der Liebe“ vorkommt, das Motto dieser Tagung. In seiner Predigt sagte Bischof Bolleter, dass wir heute in einer Kultur der Angst leben würden. Er erinnerte aber daran, dass die Liebe von Jesus Christus der Welt einen anderen Horizont öffnet. Das Motto über diesem Horizont sei: Furcht ist nicht in der Liebe.
Nach dem Gottesdienst fand an der Tagung die Konstituierung statt, wobei die Anwesenheit sämtlicher Delegierter namentlich geprüft wurde.
Die Delegierten und Gäste wurden von Verantwortlichen der EMK Bern, die für die Organisation der Tagung verantwortlich sind, sehr herzlich begrüsst.
Am Abend fand die erste Sitzung in den extra für diese Tagung gebildeten Ausschüsse statt. Für jede Arbeitsgruppe der Zentralkonferenz wird an der Tagung ein Ausschuss gebildet, der in einem Bericht u.a. die Arbeit des vergangenen Jahrvierts dieser Gruppe würdigt, sowie Anträge und Empfehlungen betreffend Aufgaben für das nächste Jahrviert formuliert und personelle Vorschläge für die künftige Zusammensetzung der Arbeitsgruppe macht. An der Tagung werden diese Anträge, Empfehlungen und Vorschläge danach von den Delegierten im Plenum beraten, evtl. verändert und dann beschlossen.


Quelle: EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"