Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 17.04.2005   Zurück zur Übersicht

Pfarrer Dr. Patrick Streiff wurde heute zum Bischof geweiht

In einem feierlichen Gottesdienst im Berner Münster wurde der 49-jährige Pfarrer Dr. Patrick Streiff heute nachmittag zum Bischof geweiht. Er wird das Amt als Bischof der Zentralkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) von Mittel- und Südeuropa offiziell am 1. Mai 2006 antreten und Nachfolger des amtierenden Bischofs Heinrich Bolleter werden, der am 31. Mai 2006 in den Ruhestand gehen wird.

Rund 1000 Methodistinnen und Methodisten und Gäste aus der ganzen Schweiz wohnten der Zeremonie bei. Streiff empfing die Weihe durch Handauflegung von zwei Bischöfen und einer Bischöfin der EMK: Bischof Peter Weaver, Präsident des weltweiten Bischofsrats, Bischof Heinrich Bolleter und Bischöfin Rosemarie Wenner aus Deutschland, sowie von Pfarrer Thomas Wipf, Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes.

Patrick Streiff zitierte anlässlich des Festgottesdienstes aus 1. Kor. 3: "Einen anderen Grund kann niemand legen als Jesus Christus". In einer Zeit, die wieder religiös werde, müsse kein neues Gottesbild gesucht werden. Vielmehr gelte es, auf den menschgewordenen Gott hinzuweisen. Christus nachfolgen und seine Liebe in die Welt tragen, lautet Streiffs Devise.

In ihrer Predigt knüpfte Rosemarie Wenner an das Konferenzmotto "Furcht ist nicht in der Liebe" an. Liebe bewirke vielmehr Gemeinschaft unter den Christen, Freundschaft ("wir sind Freunde und Freundinnen Jesu") und Frucht. Liebe ermögliche es, Grenzen zu anderen Menschen zu überwinden. "Wer mit der Liebe geizen will, wird arm, wer sie verschwendet, erlebt die Liebe Gottes", sagte Wenner.

In seiner Grussadresse wünschte Fritz-René Müller, Bischof der Schweizer Christkatholiken und als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz an der Feier anwesend, Patrick Streiff Gelassenheit für das Bischofsamt. Er ermunterte ihn, den Dialog mit der Kirchenbasis zu pflegen. Mit Esprit und Humor gewürzt waren die Worte, die Peter Weaver, Präsident des Bischofsrates, Patrick Streiff auf den Weg gab. Das grösste Geschenk im Leben sei nicht die Bischofsweihe, auch nicht die Ordination, sondern allein die Möglichkeit, ein Jünger Christi zu sein, gab Weaver auch zu bedenken. Pfarrerin Hanna Wilhelm, Vorsitzende der Arbeitsgruppe für das Bischofsamt, gab Patrick Streiff und seiner Frau Heidi je einen Rucksack mit allerlei Nützlichem für die "Erklimmung des Bischofsberges".

Der Festgottesdienst wurde musikalisch umrahmt vom Chor "Exaudi" unter der Leitung von Abdiel Montes de Oca und Evelyne Handschin an der Orgel.


Quelle: EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"