Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 17.08.2005   Zurück zur Übersicht

USA/Welt: Kampf gegen Malaria

Das General Board of Global Ministries (GBGM), die weltweite Missionsbehörde der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK), will mit einem neuen Gesundheitspräventionsprogramm dazu beitragen, die Krankheit Malaria auszurotten.

Durchschnittlich alle dreissig Sekunden stirbt ein Kind an Malaria. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation beeinträchtigt die Krankheit weltweit etwa 900 Millionen Mensche; jährlich sterben zwischen 1,5 – 2,7 Millionen Menschen daran. Betroffen ist vor allem Afrika unterhalb der Sahara, aber auch Gebiete in Asien, Lateinamerika und der Karibik.

Das neue Präventionsprogramm wird durch UMCOR, dem weltweiten Hilfswerk der EMK, betreut und soll im Herbst in Sierra Leone starten und sich von dort weiter ausdehnen. „Wir arbeiten voller Vertrauen mit diesem Programm,“ sagte Pfarrer R. Randy Day, Vorsitzender des GBGM. So werden sich die Methodisten mit dieser Krankheit befassen und alles darüber lernen, was Malaria verursacht, wie man sie verhindern und behandeln kann. Das neue Programm wird in Koordination mit internationalen und nationalen Programmen zur Verhütung und Behandlung von Malaria erfolgen.


Quelle: EMKNI / GBGM

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"