Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 29.12.2005   Zurück zur Übersicht

Schweiz: »TiG«-Seminartag: "Aufatmen und frei sein"

Die Seminarreihe »Theologie im Gespräch« (»TiG«) geht auch in diesem Jahr den Fragen nach, wie im 21. Jahrhundert noch angemessen von Gott geredet werden kann und wie die Bibel eine sinnvolle Hilfestellung dazu bietet. »TiG« wird verantwortet von der Fachstelle Bildung und Beratung der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz-Frankreich.

Der nächste Seminartag ist am Samstag, den 7. Januar 2006, und trägt das Thema: "Aufatmen und frei sein". Vor kurzer Zeit ist das dritte Buch von Robert Seitz, Pfarrer im Ruhestand, wohnhaft in Strengelbach, erschienen: "Das Leben umarmen - Texte gegen eine düstere Weltschau". Am nächsten Seminartag wird bei »TiG« diese Thematik aufgenommen im Sinne von "mit Wort und Musik das Leben umarmen - und dabei doch das schwierige im Leben nicht ausblenden". Robert Seitz trägt seine Texte und Gedanken vor. Dabei führt er durch einen weiten Themenkreis von "Die Freiheit des Christus in den Ritualen des Alltag" bis "Was hilft mir, meine Weltsicht in ein helles Licht zu stellen?" Der Seminartag wird bereichert durch die Mitwirkung des Pianisten Christof Fankhauser mit seinen musikalischen Meditationen.

Ein weiterer Seminartag findet am Samstag, den 4. Februar 2006, statt. Dr. theol. Jörg Barthel, Dozent in Reutlingen, nimmt das Thema auf: "Kein anderer Weg? Was die Bibel zum Thema Homosexualität sagt."

Die Kosten für eine Teilnahme an einem der Seminartage (09.30-16.00 Uhr) betragen 30 Franken. Die Seminartage finden in der Evangelisch-methodistische Kirche "Zelthof" an der Promenadengasse in Zürich statt. Prospekte sind erhältlich bei der Evangelisch-methodistischen Kirche, Fachstelle Bildung und Beratung, Badenerstrasse 69, Postfach 1344, 8026 Zürich. Anmeldungen sind zu richten an Walter Wilhelm, Gellertstrasse 160, 4052 Basel; Tel. 061 312 02 76, Fax 061 312 02 80, E-Mail: walter.wilhelm@umc-europe.org.


Quelle: Urs Bangerter / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"