Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.07.2005   Zurück zur Übersicht

Sudan: Sicherstellung von Nahrung hat für UMCOR erste Priorität

Im Sudan hat für UMCOR (United Methodist Committee on Relief), das weltweite Hilfswerk der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK), die Sicherstellung von Nahrung erste Priorität. Ausserdem hilft sie Flüchtlingen und örtlichen Gemeinschaften.

Im April hatte UMCOR auf die humanitäre Krise im Sudan reagiert und ein Budget von einer Million US-Dollar für Aufbauarbeiten bewilligt (siehe auch EMKNI-Meldung vom 22.04.2005). Der Fokus richtet sich dabei auf die Verteilung von Hilfsgütern (keine Lebensmittel), der Landwirtschaft und der Förderung von kleinen landwirtschaftlichen Betrieben in der südlichen Region von Darfur.

Durch die Sicherstellung der Nahrung soll den Menschen auch geholfen werden, dass sie zu zusätzlichen Nahrungsmitteln und Geld kommen. Viele der Flüchtlinge sind Bauern, so Jane Ohuma, verantwortliche Leiterin von UMCOR im Sudan, die nicht länger ihr Land bebauen und Geld aus den Erträgen erwirtschaften können. Obwohl das Welternährungsprogramm monatliche Nahrungsrationen liefert, „reicht der Betrag nicht, um alle ihre Grundbedürfnisse wie Seife oder Geld für die Ausbildung und Kleider für die Kinder abzudecken,“ sagt Ohuma. Einige arbeiten auf Bauernhöfen und erhalten einen Lohn, während andere sich zusammenschliessen und die Ernte miteinander teilen. Wieder andere pachten Land und bezahlen es mit einem Teil des Ertrags aus der Ernte. „Es ist eine Mischung von vielen Strategien,“ erzählt Ohuma. UMCOR will die lokale Wirtschaft stabilisieren. Einen Einfluss auf die Entwicklung hatten auch die beiden Dürreperioden während der letzen zwei Jahre. Jeweils zu Beginn des Monats Mai kauft UMCOR Werkzeuge und Saatgut bei lokalen Händlern und verteilt diese im Mai und Juni. Rund 3'600 Flüchtlingsfamilien und rund 1'600 Familien vor Ort in El Ferdous, Abu Matariq, Abu Jabra, Kediek und Ryiadth kommen so zu Werkzeugen und Saatgut. Angebaut wird Getreide und Erdnüsse.

Auch die beiden Hilfswerke Action by Churches Together, wo UMCOR auch Mitglied ist, und Caritas arbeiten an humanitären Projekten in der Provinz von Darfur.


Quelle: EMKNI / United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"