Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 07.06.2005   Zurück zur Übersicht

Grossbritannien: Methodistenkirche erinnert an Unterstützung für Menschen, die von HIV/AIDS betroffen sind

Die Methodistenkirche von England begrüsst die Warnung von Kofi Annan, Generalsekretär der Vereinten Nationen, welcher in einer Rede die Welt an die steigende Anzahl von Menschen erinnerte, die von HIV/AIDS betroffen sind. So sind, gemäss der Weltgesundheitsorganisation, 38 Millionen Menschen von HIV/AIDS betroffen und nur 8-12% der angesteckten Menschen in Entwicklungsländern erhalten dazu die nötige medizinische Betreuung, die sie nötig hätten.

Anthea Cox, methodistische Koordinatorin des “Secretary for Public Life an Social Justice“ sagte, dass “im Westen durch die Entwicklung von wirkungsvollen Behandlungsmethoden gegen HIV/AIDS vielen geholfen wurde, die sich angesteckt haben, und der Eindruck bei vielen von uns entstanden ist, dass dies nicht mehr so ein Problem ist. Aber in armen Ländern steigt die Zahl von HIV-Infizierten und Todesfälle durch AIDS stetig an und viele von ihnen, die eine Behandlung nötig hätten, erhalten sie nicht. Die Wirkung dieser schrecklichen Krankheit erhöht nur das Armutsniveau, was es noch schwieriger macht, Behandlungs- und Vorsorgeprogramme zu finanzieren. Als Kirche sind wir verpflichtet, Opfer von HIV/AIDS und Programme, die diese Krankheit behandeln und verhindern, zu unterstützen.“


Quelle: Methodistenkirche von England / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"