Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 11.06.2005   Zurück zur Übersicht

Vereinfachte Eingliederung von Pfarrerinnen und Pfarrern aus der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa

Jürg Matter und Fredy Jorns, zwei frischgebackene, nichtälteste Theologen in diakonischer Leitungsfunktion als Direktoren von Werken im Gesundheitswesen.In dem für Laien geschlossenen Sitzungsteil der Pfarrerinnen und Pfarrer an der Tagung der Jährlichen Konferenz wurde nach längerer Diskussion entschieden, dass Geistliche aus der "Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa" (GEKE - siehe http://www.uek-online.de/uek/geschaeftsstellen/leuenberg.html) nach kürzerer Zeit voll in die Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) integriert werden sollen. Voraussetzung ist ein pastoraler Dienst von mindestens drei Jahren in einer GEKE-Kirche, der formale Übertritt in die EMK und einem Probejahr in der EMK. Bisher wurden drei Probejahre verlang.
Weiter zu Reden gab die Niederlegung des Ältestenamtes (Aufsichtsamt als Pfarrer in der EMK) von Fredy Jorns und Jürg Matter. Fredy Jorns ist Direktor im Diakoniewerk Bethanien (http://bethanien.ch/), Jürg Matter im Diakonat Bethesda (http://www.bethesda.ch/). Beide begründeten die Niederlegung damit, dass in ihrer jetzigen Aufgabe als Direktoren von Spitalbetrieben der Dienst eines Ältesten kaum noch eine Rolle spiele. Jedoch wollen sie weiter bewusst als Theologen diese Aufgabe tun, und so ihre christlichen Akzente in diakonische Werke einbringen.
Kritisch gefragt wurde, ob in Zukunft wieder Pfarrerinnen oder Pfarrer in einen Direktionsdienst eines Diakoniewerks entsandt werden sollen, wenn sich diese Berufsbilder so sehr unterscheiden, dass nun zwei kompetente Pfarrer zu reinen Direktoren mutiert haben. Beiden wurde jedoch herzlich für ihren Dienst als Verkündiger in der EMK gedankt und weiterhin alles Gute gewünscht für das, was sie in evangelisch-methodistische Diakoniewerke einbringen.
Weiter wurde in der geschlossenen Sitzung der Pfarrerinnen und Pfarrer verschiedenste personelle Fragen und Beobachtungen geteilt. Mit Hanna Wilhelm-Zinser wurde eine Pfarrerin gewählt als Vorsitzende der Bünde der Ordinierten.
Zur Probe in die Dienstgemeinschaft aufgenommen wurden Esther Baier und Serge Frutiger, in volle Verbindung aufgenommen wurde Markus Da Rugna. Er wird am Sonntag im Festgottesdienst zum Ältesten ordiniert werden.
Ihre Dienstzeit als Pfarrer in der EMK krönen ab dieser Konferenz Toni Lüthi, Martin Roth und Robert Seitz mit der Pensionierung.
An der geschlossenen Sitzung wurden auch die Richtlinien der Kommission für ordinierte Dienste im französischsprachigen Distrikt, die auf der Grundlage der Kirchenordnung der Zentralkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche von Mittel- und Südeuropa beruhen.


Quelle: EMKNI - Jörg Niederer

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"