Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 03.03.2005   Zurück zur Übersicht

Countdown für das Zusammengehen der Methodisten in Frankreich

Am letzten Samstag im Februar fand in Anduze die Synode der Union der Eglises Méthodistes de France (EMF) statt. Es war die 66. Synode nach der Neugründung im Jahre 1940 und gleichzeitig wahrscheinlich auch die letzte in dieser Zusammensetzung. Mit 22 Ja, 2 Nein und einer Enthaltung wurde das Zusammengehen mit der UEEM (Union des Eglises Evangéliques Méthodistes) in Frankreich beschlossen. Die Nein-Stimme einer Gemeinde bedeutet nicht, dass diese Gemeinde aus der Union ausscheren wird.

In einem festlichen Gottesdienst wurden drei Pastoren der EMF nach alter Ordnung zum "Saint Ministère" konsekriert. Damit werden auch sie beim Zusammengehen als "Aelteste" in der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) anerkannt. Pastor Pierre Geiser, welcher die Konsekration leitete, zeigte sich tief bewegt. Daniel Nussbaumer, Distriktsvorsteher, und Bischof Heinrich Bolleter nahmen als Gäste an dieser denkwürdigen Synode teil und besuchten in der Woche davor die einzelnen Gemeinden.

An der Synode wurde angeregt, dass alle Gemeinden sich in Zukunft regelmässig zu einem "Glaubensfestival" treffen sollen. Jeden Sommer wollen die Gemeinden im Midi auch eine gemeinsame Evangelisationskampagne durchführen. Ausserdem tragen die Bezirke das Missionsprojekt in St. Jean de Valériscle mit.

Der Countdown der Beschlüsse über die Aufnahme der EMF setzt sich nun fort bei den Bezirken der UEEM im Elsass und im Südwesten Frankreichs. Die Gemeinden in Colmar (mit 91,5 Prozent) und Muntzenheim (mit 100 Prozent) haben dem Zusammengehen schon zugestimmt. An einer ausserordentlichen Assemblée Générale am 2. April 2005 in Landersen werden die Resultate der Abstimmungen in den Bezirken der UEEM zusammen getragen und gemeinsam verabschiedet.


Quelle: Sekretariat des Bischofs der EMK von Mittel- und Südeuropa

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"