Alte Version dieser Seite EMKNI en franšais
-
EMKNI - 19.05.2005   Zurück zur Übersicht

Schweiz: źNacht der Kirchen╗ in St. Gallen

In St. Gallen findet am 11. Juni 2005 zum ersten Mal eine ökumenische «Nacht der Kirchen» statt. So werden die 40 christlichen Kirchen und Gemeinschaften in der Stadt den Menschen ein buntes kirchlich-kulturell-kulinarisches Programm anbieten.

Die «Nacht der Kirchen» will all jene ansprechen, die sich von ihrer Kirche distanziert haben oder am Sonntag lieber ausschlafen, erklärte Mitinitiant und Pfarrer Hansruedi Felix an einer Medienkonferenz. Die Organisatoren hoffen auf 2000 Teilnehmende.

Von 18 Uhr bis um Mitternacht laden die Kirchen ein zu Gebet, Meditation, Gesang und Tanz, aber auch zu Rock- und Jazzmusik, Alphhorn und Jodel, Spiel, Kino, Puppentheater, Gedichten und Märchen. Zum vielseitigen kulinarischen Angebot tragen auch ausländische Gruppen, etwa aus Sri Lanka, bei.

Die St. Galler «Nacht der Kirchen» ist die erste in der Schweiz. Vorbilder sind die Stadt Dresden, wo im Jahr 2003 ein ähnlicher Anlass stattfand, und die Museumsnächte. Von den Begegnungen am 11. Juni erhoffen sich die Organisatoren einen «neuen Schub» für die Ökumene und eine bessere Ausländerintegration, wie Pfarrer Josef Raschle erklärte.

Neben der evangelisch-reformierten und der katholischen Kirche sind Christkatholiken, Anglikaner, Methodisten, die griechisch- und serbisch-orthodoxe Kirche, die Baptistengemeinde, die Freie Evangelische Gemeinde, die Stadtmission, die Heilsarmee und die Pfingstgemeinde an der «Nacht der Kirchen» beteiligt.


Quelle: Reformierte Nachrichten / Comm. / sda

-----------
Ver÷ffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"