Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 04.11.2005   Zurück zur Übersicht

USA: Kirche der EMK via eBay für guten Zweck verkauft

Auf eine höchst ungewöhnliche, aber sehr erfolgreiche Weise, haben die Mitglieder der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Redkey im US-Bundesstaat Indiana Geld für die Opfer des Hurrikans „Katrina“ gesammelt: Sie verkauften eine leerstehende Kirche für 40'600 US-Dollar via dem weltweiten Online-Auktionsplatz eBay.

Pfarrer Randy Davis sagte, die Gemeinde sei begeistert gewesen, eine solche Summe zu spenden, die unter normalen Umständen nie zusammengekommen wäre. „Es hat solchen Spass gemacht, nur zuzuschauen, wie die Auktion stattfand,“ sagte er.

Vorausgegangen war, dass die nun verkaufte Kirche der EMK North Madison, ein ca. 650 Quadratmeter grosses Gebäude, ab Herbst 2004 leer stand, weil sich diese Gemeinde mit der Gemeinde der EMK Main Street zur neuen Gemeinde EMK Redkey zusammengeschlossen hatte, die nun rund 90 Mitglieder umfasst. „Bei zwei Gebäuden mussten wir uns entscheiden, welches wir nutzen wollten,“ erzählte Pfarrer Davis. Man entschied sich für die Kirche der Main Street, die grösser war und auch über mehr Parkplätze verfügte.

Die nun verkaufte Kirche der EMK North Madison wurde im Jahr 1900 von der Evangelischen Gemeinschaft erbaut (die sich später mit der Methodistenkirche vereinigte). Früh schon wurde sie durch ein Feuer zerstört, aber danach wieder aufgebaut. In der Kirche hängt immer noch die ursprüngliche Glocke und sie hat 29 bunt verglaste Bleifester.

Die Idee, die leerstehende Kirche über eBay zu verkaufen, war ursprünglich nur ein Scherz gewesen, aber nachdem niemand Interesse hatte, das Gebäude zu kaufen, wurde die Option, dies über eBay zu tun, ernsthaft diskutiert. Mitglieder der Gemeinde waren in ständigem Kontakt mit Verantwortlichen der Gesamtkirche, um ein korrektes Verfahren des Verkaufs der Kirche sicher zu stellen. Mit einem Schreiben unterstützte Bischof Michael Coyner, verantwortlich für die EMK der Region Indiana, dieses Vorgehen.

Ab dem 17. Oktober 2005 wurde die Kirche bei eBay mit einem Anfangspreis von einem Dollar zum Kauf angeboten. “Dass heisst, man hätte das Gebäude für zwei Dollar kaufen können,“ erzählte Pfarrer Davis. „Wir hatten aber den festen Glauben, dass beträchtlich mehr als dieser Einsatz dabei herauskommen würde.“

Was die Gemeinde nicht wusste, war, wie gross dass Interesse an dieser Auktion sein würde. Nach Aussage von Pfarrer Davis gehörte es zu den Top-Ten-Angeboten des wohl bekanntesten Online-Auktionsplatzes der Welt. Er schätzt, dass die Kirche für 5’000 bis 15’000 Dollar verkauft worden wäre, wenn man einen örtlichen Auktionator damit beauftragt hätte. Durch die Benutzung von eBay gab es aber einen viel grösseren Kreis von Interessenten.

„Das Gebäude ist jedes Zehn-Cent-Stück der 40’000 Dollar wert,“ sagte Pfarrer Davis. „Es ist mehr wert als das.“ Der Gewinner der Auktion bzw. der Käufer heisst Douglas Fleck, ein Finanzberater und Makler für Yachten aus Stuart im US-Bundesstaat Florida. Nach drei Hurrikans in den letzten 14 Monaten, sagte Fleck, möchte er aus dem Gebäude ein Sommerhaus machen. „Ich mochte die Idee, dass das Geld für die Opfer des Hurrikans verwendet wird,“ so Fleck.

Der ganze Betrag aus dem Erlös wird nun an UMCOR, dem weltweiten Hilfswerk der EMK, weitergeleitet. „Wir werden alle administrativen Kosten übernehmen,“ sagte Pfarrer Davis. „Jedes Zehn-Cent-Stück wird der Katrina-Hilfe zugeführt.“

Ein kurzer Filmbericht in englischer Sprache zum Verkauf der Kirche findet sich auf der Website der EMK in den Vereinigten Staaten.


Quelle: EMKNI / United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"