Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.10.2005   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Umgebaute Kapelle in Embrach wird eingeweiht

Am Sonntag, dem 23. Oktober 2005, feiern die Methodisten in Embrach die Einweihung ihrer umgebauten Kapelle. Zur Einweihung und zum Tag der offenen Tür sind alle Interessierten eingeladen.

In einem mehrmonatigen Umbau hat die Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) Embrachertal ihre Kapelle renoviert. Der alte Nadelfilz-Teppich war abgewetzt und fleckig und auch sonst war einiges renovationsbedürftig oder genügte heutigen Anforderungen nicht mehr. Eine Baukommission traf Abklärungen und unterbreitete der Gemeinde ein Projekt. Der Entscheid wurde sorgfältig abgewogen, ging es doch um einen grösseren Betrag, den die Gemeindeglieder aufbringen mussten. Doch das Ja zum Projekt war schliesslich eindeutig.

Ruedi Ambauen, Plättlileger und Mitglied der Gemeinde, übernahm die Bauführung. Zuerst galt es, den alten Boden herauszureissen. Hier waren Freiwillige gefragt, die kräftig anpackten und so mithalfen, die Kosten im Rahmen zu halten. Auch später kamen immer wieder Freiwillige zum Einsatz, zum Beispiel beim Hereintragen der Bodenplatten oder ganz am Schluss beim Putzen.

Nun ist es soweit: Am nächsten Sonntag wird die umgebaute Kapelle eingeweiht. Prunkstück ist der Boden aus Naturstein, auf dem die bestehenden Eichenmöbel besonders schön zur Geltung kommen. Doch es gibt noch weitere Neuerungen: Die Kabel für die Verstärkeranlage sind nun im Boden versteckt. Ein grosser Schrank hinten im Saal bietet Platz für Tische, Stühle und die Technik. Ein neuer, leistungsfähiger Herd in der Küche macht es möglich, auch für grössere Gruppen zu kochen. Der Kühlschrank, der bisher den Eingangsbereich verunzierte, hat in der Küche seinen rechtmässigen Platz gefunden. Die Garderobe ist zweckmässiger geworden. Und dank dem neuen Anstrich wirken die Räume heller und freundlicher.

Wie beurteilt Ruedi Ambauen das Resultat? „Mit den vorhandenen Mitteln und Kräften haben wir das Optimum erreicht,“ meint er zufrieden. „An einem so schönen Ort verweilen die Leute gerne etwas länger, bleiben da zum Kaffee, statt nach dem Amen sofort zu gehen.“

Einweihung: Sonntag, 23. Oktober, 10 Uhr. Anschliessend Apéro und Tag der offenen Tür bis 16 Uhr.
Ort: Evangelisch-methodistische Kirche Embrachertal, Hungerbühlstrasse 2, Embrach.

Informationen über die EMK Embrachertal finden sich auch im Internet.


Quelle: Presseinformation / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"