Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 23.09.2005   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Anpassungen beim SEK

Ab 1. Oktober 2005 übernimmt ein dem Ratspräsidenten unterstellter Geschäftsleiter die operative Führung der Geschäftsstelle des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) in Bern. Damit wird die bisherige Direktunterstellung der Abteilungsleiter in inhaltlichen Belangen unter dem Rat aufgehoben. Der Rat wählte als Geschäftsleiter den bisherigen Leiter Geschäftsstelle, Pfarrer Theo Schaad.

Gleichzeitig wird die Zahl der Abteilungen gestrafft. Die bisherige Abteilung Innenbeziehungen wird aufgelöst; deren Dossiers und Projekte werden neu verteilt.

Die Abteilung Kirchenbeziehungen pflegt die Beziehungen zu den Mitgliedkirchen, den Hilfswerken und Missionsorganisationen, den Partnerkirchen im In- und Ausland, zum Judentum und weiteren Religionsgemeinschaften. Zum Leiter der Abteilung wählte der Rat Pfarrer Serge Fornerod, bisher stellvertretender Leiter der Abteilung Aussenbeziehungen.
Die Abteilung Institut für Theologie und Ethik ITE erarbeitet Grundlagen zu theologisch-ethischen Fragen und pflegt Beziehungen zu den Behörden der Eidgenossenschaft sowie nichtkirchlichen Organisationen. Neu fallen die Themen Diakonie, Migration, Kirche und Tourismus sowie die Sekretariate der Diakonie- und der Frauenkonferenz in ihren Aufgabenbereich. Die Abteilung wird geleitet durch Prof. Dr. Christoph Stückelberger.

Der Geschäftsleiter und die Abteilungsleiter bilden die Geschäftsleitung.

Pfarrer Markus Sahli, der bisherige Leiter der Abteilung Innenbeziehungen, wird zu 50% als persönlicher Mitarbeiter des Ratspräsidenten und zu 50% als Beauftragter in der Abteilung Kirchenbeziehungen arbeiten.

Der Rat ist überzeugt, mit dieser Anpassung eine Organisationsform erreicht zu haben, die dem Rat mehr Raum für die strategische Führung gibt und der Geschäftsstelle die für die Zukunft nötige Flexibilität verschafft.


Quelle: Medienmitteilung SEK / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"