Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 19.12.2006   Zurück zur Übersicht

Philippinen: Höchster Richter im Land ist ein Methodist

Bundesgerichtspräsident Reynato S. PunoDer neue oberste Richter des Bundesgerichts auf den Philippinen ist ein Laienprediger der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Der 66-jährige Chefrichter Reynato S. Puno legte am 7. Dezember seinen Amtseid bei der philippinischen Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo ab. Das berichtet die offizielle Webseite des obersten Gerichts. Als Amtsältester der 14 beisitzenden Richter löst er Artemio Panganiban in dieser Funktion ab.

Der aus Manila stammende Puno ist Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der Puno Memorial United Church und hatte dieses Amt vorher auch in der Knox United Methodist Church inne.

Puno dankte in einer Rede der Präsidentin für die Berufung und "dem Allmächtigen für diese ausserordentliche Gabe, genauer, für dieses Vertrauen in diese, mit viel Verantwortung belade Aufgabe".

Er sei sich bewusst, welche entscheidende Rolle das Justizsystem im Leben der Filipinos spiele. "Die Justiz hat zwar nicht die Macht des Schwerts, auch nicht die Macht des Geldes, aber sie hat die Macht, die Verfassung zu interpretieren. Die treffsicheren Lektionen der Geschichte zeigen uns, dass diese Macht, richtig angewendet, etwas zum Besseren verändern kann."

Ursprünglich war Puno privater Anwalt, als er 1971 seine Arbeit im Büro des zweiten Kronanwalts aufnahm. Im Alter von 40 Jahren, 1980 wurde er der jüngste beisitze Richter des Appellationsgerichts. 1993 wurde er zum Bundesrichter berufen vom damaligen Präsidenten Fidel Ramos.

Seine Ausbildung genoss er an der "University of the Philippines" und an der "Southern Methodist University" in Dallas/USA.

An ihrem 100-jährigen Jubiläum bezeichnete die Evangelisch-methodistische Kirche auf den Philippinen Puno als Jahrhundertpreisträger im Bereich der Justiz.

Verheiratet ist Puno mit Luzyiminda D. Puno. Gemeinsam haben sie drei Kinder; Reynato Jr. Emmanuel und Ruth.


Quelle: United Methodist News Service

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"