Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.12.2006   Zurück zur Übersicht

Schweiz/Mittel- und Südeuropa: Broschüre über Bischof Dr. Franz W. Schäfer erschienen

Im Jahr 2006 ist Bischof i.R. Dr. Franz W. Schäfer nicht nur 85 Jahre alt geworden, sondern es sind auch 40 Jahre vergangen, seit er in Lausanne zum Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Mittel- und Südeuropa gewählt worden ist. Professor Helmut Nausner, Wien, hat aus diesem Anlass eine Broschüre geschrieben, die wichtige Erfahrungen und Gedanken aus dem Leben und Dienst von Bischof Schäfer festhält.

Im ihrem Vorwort schreiben die Bischöfe Heinrich Bolleter und Dr. Patrick Streiff: «Kirche ist stets mitgeprägt vom Zeitgeschehen und von den Trends in der Gesellschaft. Das gilt auch für die Evangelisch-methodistische Kirche im Umbruch der Geschichte in Mittel- und Südeuropa. Als junge Pfarrer hatten wir im Gespräch mit Bischof Dr. Franz Schäfer gelernt, in diesem Umbruch nicht nur nach der neuen „Tagesordnung der Welt“ zu fragen, sondern zuerst und zuletzt die „Tagesordnung Gottes“ ins Zentrum des Dienstes der Kirche zu stellen. Die Tagesordnung Gottes führt uns zu den wahren Bedürfnissen der Menschen in Kirche und Gesellschaft.

Die Aufgabe, in der jüngeren Geschichte Mittel-Europas und des Balkans mit den methodistischen Minderheiten kirchliche Präsenz zu gestalten, muss den Bischof zusammen mit den Superintendenten in den verschiedenen Ländern beschäftigen. Dieser Auftrag bleibt durch alle Wechsel hindurch derselbe. Es ist deshalb unsere Überzeugung, dass wir die Zeitzeugen besser wahrnehmen und auch zu Wort kommen lassen sollten, um aus der Geschichte zu lernen. Es ist eine Sache, die Geschichte der Evangelisch-methodistischen Kirche in Mittel- und Südeuropa fortzuschreiben, und es ist eine andere Sache, der Segensspur, welche einzelne Zeitzeugen hinterlassen haben, nachzugehen.»

Und weiter: «Die Broschüre zeichnet die Segensspur eines Dieners Christi nach, der in den Jahren 1966 bis 1989 die Evangelisch-methodistische Kirche von Mittel- und Südeuropa geleitet hat als ein „Zeuge unkonventioneller Menschlichkeit“.»

Die 40-seitige Broschüre kann ab sofort zum Preis von CHF 7.- (+ Portokosten) beim Assistenten des Bischofs Dr. Patrick Streiff bestellt werden (Urs Schweizer, Telefon +41-44-299 30 60, E-mail: urs.schweizer@umc-europe.org).


Quelle: Urs Schweizer - Assistent des Bischofs Dr. Patrick Streiff

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"