Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 23.06.2006   Zurück zur Übersicht

Deutschland: Schwere Schäden nach Unwetter über Leipzig

Handgrosse Hagelkörner fielen auf die Kreuzkirche in LeipzigAm frühen Abend des 16. Juni 2006 ging über einem Teil der Stadt Leipzig ein schweres Unwetter herab. Ungefähr zwanzig Minuten langen prasselten grosse Hagelkörner und jede Menge Regen über der Südvorstadt und dem Zentrum herab. Dabei wurden in der Innenstadt sechs Menschen verletzt, die sich gerade die Live-Übertragung der Fussball-WM auf dem Augustusplatz anschauen wollten. Dieses Unwetter verursachte ebenso schwere Schäden an vielen Autos und Dächern.

Leider war auch die Evangelisch-methodistische Kreuzkirche in Leipzig vom Unwetter betroffen. Nahezu alle Bleiglasfenster der Kirche wurden stark beschädigt. Dazu verstopften die etwa Tennisball grossen Hagelkörner die Dachrinne und drückten dadurch Wasser unter den Dachziegeln in das Dach der Kirche. Im Innenraum entstand ein grosses Loch und Werkstoffe fielen herunter. Auch das Gelände wurde schwer verwüstet.

Am nächsten Tag trafen sich spontan viele Freiwillige, um zumindest das Gelände von den Spuren des Sturmes zu befreien. Auch machte sich der Superintendent des Zwickauerdistriktes, Wolfgang Ruhnow ein Bild des Schadens. Der Schaden ist noch nicht ermittelt, geht aber in die Tausende. Da es kein Versicherungsfall ist, muss die Gemeinde für die Kosten aufkommen. Weitere Bilder vom Schaden, finden Sie auf der Homepage der Gemeinde: www.kreuzkirche-leipzig.de

Die Kreuzkirchgemeinde der Evangelisch-methodistischen Kirche in Leipzig veranstaltet am 8. Juli 2006 unter der Schirmherrschaft von Bischöfin Rosemarie Wenner und mit Unterstützung der Superintendenten Wolfgang Ruhnow und Friedbert Fröhlich ein Benefiz-Fussballspiel zugunsten ihrer Kirche.


Quelle: EMK Deutschland, Thomas Härtel und Christian Posdzich

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"