Alte Version dieser Seite EMKNI en français
-
EMKNI - 20.03.2006   Zurück zur Übersicht

Schweiz: Positive Bilanz bei der „swisseglise“

Mit rund 7000 Besucherinnen und Besuchern hat die erste Schweizer Kirchenmesse „swisseglise“ (http://www.swisseglise.ch/), die vom 10. – 12. März 2006 in Weinfelden stattfand, die hoch gesteckten Erwartungen erfüllt (siehe auch EMKNI-Meldung vom 03.03.2006).
„Unsere ambitiösen Erwartungen wurden voll erfüllt“, bilanzierte Markus Vogt, Präsident der „Messen Weinfelden“, die gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Landeskirche des Kantons Thurgau die „swisseglise“ organisiert hatten. Die rund 7000 Besucherinne und Besucher reisten aus der ganzen Deutschschweiz an, vom Bodensee bis ins Wallis. Ein sehr positives Echo kommt auch von den Ausstellern der „swisseglise“, die nach eigenen Aussagen in Weinfelden das ideale Zielpublikum gefunden hatten. Ihre Erwartungen an die Messe seien durchwegs übertroffen worden. Auch die Begleitveranstaltungen der „swisseglise“ verzeichneten hohe Besucherzahlen. Insgesamt 1400 Personen besuchten die 14 anspruchsvollen Referate zu Fragen von Religion und Spiritualität im Thurgauerhof. Die Abendveranstaltungen wurden von 1700 Personen besucht. Voller Saal auch beim Gospel-Contest: Über 600 Zuhörerinnen und Zuhörer waren am Gospel-Final am Sonntagabend dabei.
Das hohe Interesse an der ersten Schweizer Kirchenmesse hat die Veranstalter bewogen, die Messe zu wiederholen. Datum und Modalitäten würden in den nächsten Wochen abgeklärt, so Markus Vogt, Präsident der „swisseglise“.


Quelle: Medienmitteilung / EMKNI

-----------
Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "EMK News" gestattet!
Bitte senden Sie Ihre Bemerkung an die folgende Mailadresse:
"emknews-redaktion at umc-europe punkt org"